Der Sandstrand von Nessmersiel © Deutschlandreise

Neßmersiel – Urlaub am Nordseestrand

Neßmersiel – Urlaubsort an der Nordsee

Neßmersiel - ein beschaulicher, ostfriesischer Ort © Deutschlandreise
Neßmersiel – ein beschaulicher, ostfriesischer Ort © Deutschlandreise

Neßmersiel ist ein kleiner Badeort an der ostfriesischen Nordseeküste und Teil der Gemeinde Dornum, 5 km nordwestlich vom Ort Dornum. Geschützt von den Deichen („Seedeich“, alter „Westerdeich“ und alter „Osterdeich“) liegt der Ort unmittelbar an der Nordsee direkt hinterm Deich und bietet seinen Besuchern an der Waterkant einen langen, weißen Sandstrand.

Eine besondere Attraktion in Neßmersiel ist das Wattenmeer mit seinem faszinierenden Artenreichtum. Der Ort ist ein idealer Ausgangsort für erlebnisreiche Wattwanderungen durch das Weltnaturerbe Watt. Ein Blick auf das Meer zeigt dazu noch ein beeindruckendes Panorama aus den Inseln Baltrum , Norderney und Langeoog.

Darüber hinaus werden auch Wassersportmöglichkeiten geboten, oder man kann im Strandkorb einfach einen ruhigen Tag genießen. Der Ort wird jährlich von vielen Urlaubern besucht und bietet ein großes Angebot von Ferienunterkünften sowie das größte Freizeitzentrum an der Nordsee.

 

Die Must-Have Top Sehenswürdigkeiten in Nessmersiel in Kürze

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Nordseeortes und spannende Aktivitäten

  • Der Fährhafen – Anfahrt und Abfahrt der Fähre aus Baltrum und das Be- und Entladen kann hier gut beobachtet werden
  • Der Strand von Neßmersiel – Sandstrand, Grünstrand, Hundestrand
  • Der Salzwiesen-Erlebnispfad – Eingang ist ganz nah am Hafen
  • Wattwanderungen inklusive Themen Wattwanderungen – Neßmersiel wird auch das „Mekka der Wattwanderer“ genannt
  • Eine der 18 Paddel- und Pedal-Stationen in Ostfriesland – mit dem Kanu- und Ruderboot durch ganz Ostfriesland
  • Museen, wie das Schokoladenmuseum, das Römisch-Germanische Museum und das Museum Ludwig
  • Sturmfrei das größte Indoor-Freizeitzentrum an der Deutschen Nordseeküste mit tollen Angeboten für Kinder und Familien
  • Heimatstube zur Geschichte des Ortes mit Kapitänszimmer und Kaufmannsladen im „Sturmfrei“
  • Windmühle – Der Mühlenverein sucht noch Spenden für die Flügel
  • Wellness-Oase WellNessmersiel zum Relaxen
  • Live-Musik im Irish Pub
  • Denkmalgeschützter Heykena-Hof
  • Alte Kapitänshäuser mit liebevoll gestalteten blumigen Vorgärten
  • Fahrradtouren durch die Umgebung und am Deich entlang – (zwei Fahrradverleiher sind im Ort ansässig)

Erste Impressionen

Ferien unmittelbar am Meer

Nur der Seedeich, der alte Westerdeich und der alte Osterdeich trennen Neßmersiel von der Nordsee. Der Ort wurde auf 1,5 – bis 1,9 m über Meeresniveau gebaut und liegt etwa 6km nordwestlich von dem größeren Ort Dornum. Der alte Sielort diente bis Mitte des vergangenen Jahrhunderts mit seinem Siel zur Entwässerung des Hinterlandes. Deiche, die Salzwiesen und das Wattenmeer bieten eine einzigartige Naturlandschaft, die einen perfekten Hintergrund für entspannende Ferien schafft.

Der Sandstrand von Nessmersiel © Deutschlandreise
Der Sandstrand von Nessmersiel © Deutschlandreise

Annehmlichkeiten für den Familienurlaub am Strand von Neßmersiel

Ein großer Teil des Lebens in Neßmersiel spielt sich am Strand ab. Der ostfriesische Küstenort hat einen 25.000 m2 großen Strand. Die Länge an der Meeresküste beträgt ca. 350 m und umfasst einen langen schönen Sandstrand, gefolgt von einem Grünstrand. Bei Flut kann gebadet werden, die Wassertiefe beträgt im Badebereich dann ca. 1,50 m. Dort gibt es jeden die Möglichkeit, den Urlaub ganz nach dem eigenen Geschmack zu gestalten. Der erste Teil des Sandstrandes geht ohne Unterbrechung sanft ins Wasser über. Dieser Bereich ist besonders gut für Kleinkinder geeignet. Das Ende wiederum des gesamten Strandes ist für Hunde gedacht.

Gemütlich Strandkörbe prägen das Bild, in denen man vor Sonne und Wind Schutz suchen kann. Im bequemen Inneren kann man ausgezeichnet lesen oder einfach vor sich hin träumen. Natürlich können auch die Strandsachen um Korb verwahrt werden, während man Schwimmen geht oder Spaziergänge unternimmt. Der Strandkorbverleih ist gleich am Zugang zum Strand.

Kitesurfen, Segeln und Angeln gehören zu den beliebtesten Beschäftigungen für alle, die im Urlaub gerne aktiv sind.

Die Infrastruktur am Strand ist ideal. Neben Duschen direkt am Wasser gibt es einen großen Sanitärbereich. Für einen kleinen Snack zwischendurch steht ein Kiosk bereit. Einen besonders schönen Panoramablick auf das Meer und die vorliegenden Inseln Noerderney, Baltrum und Langeoog bietet  neben leckeren maritimen Essen und traditionellen Kuchen die Außenterrasse des Restaurants im Rundbau am Strand.

Selbst wenn das Wetter einmal nicht für Wassersport geeignet ist, kann man auch im beheizte Meerwasserfreibad in Dornumersiel seine Runden Schwimmen. Für Kinder gibt es am Strand einen Spielplatz und natürlich auch unendlich Möglichkeiten, Burgen zu bauen oder gemeinsam mit den Eltern Strand, Watt und Deiche zu erforschen. Selbst der Hund darf in Neßmersiel mit an den Strand. Dazu gibt es einen eigenen Hundestrand, wo die Vierbeiner nach Herzenslust toben dürfen, ohne dabei andere Badegäste zu belästigen.

Strand von Nessmersiel mit Kinderspielplatz und Rollstuhlweg © Deutschlandreise
Strand von Nessmersiel mit Kinderspielplatz und Rollstuhlweg © Deutschlandreise

Nordseeatmosphäre im Hafen von Neßmersiel erleben

Boote sind stets ein faszinierendes Element an der Meeresküste und laden zum Träumen von fernen Ländern ein. Darum macht auch ein Besuch im Hafen von Neßmersiel viel Freude. Man kann die Segelschiffe bewundern, die dort verträumt liegen und auch einen Segelausflug unternehmen. Vom Hafen in Neßmersiel gibt es auch eine Fähre, die an den zu den Seehunden  vorbei zur nahegelegenen Insel Baltrum führt. Die Fahrinne führt durch das Wattenmeer und der Fahrplan ist daher von Ebbe und Flut abhängig.

Nur bei Flut ist genug Wasser in Der Fahrrinne für die Fähre, Daher wechseln die Abfahrtzeiten auch täglich. Bei Ebbe ist die Insel sogar zu Fuß zu erreichen. Der Hafen ist auch ein ausgezeichneter Aussichtspunkt für alle, die gerne Vögel beobachten. Dazu wurde ein Vogelbeobachtungsturm mit Fernrohren eingerichtet, die auf den Speicherpolder ausgerichtet sind. Dort geben sich in Frühjahr und Herbst Zugvögel ein Stelldichein und man kann Arten wie Kormorane, Alpenstrandläufer oder Austernfischer beobachten.

Hafen für Sportboote in Neßmersiel © Deutschlandreise
Hafen für Sportboote in Neßmersiel © Deutschlandreise

Wanderungen durch das Watt – Eine unbekannte Welt erforschen

Neßmersiel bietet sich für Wattwanderungen an. Nicht umsonst trägt es den Namen „Mekka“ der Wattwanderer.

Es empfiehlt sich, an einer geführten Wanderung teilzunehmen. Auf diese Weise kann man die vielen Lebensformen, die nur im Watt vorkommen, wirklich kennenlernen. Am Ende des Badestrands beginnt der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Vom Vogelbeobachtungsturm führt ein kurzer Weg zum Ausgangspunkt für die Wattwanderungen. Dieser Pfad ist ein Salzwasserwiesen-Erlebnispfad, wo man auf verschiedenen Tafeln mehr über diese einzigartige Landschaft erfahren kann.

Immer wieder werden die Wiesen von Salzwasser überflutet, so dass sich im Lauf der Jahrtausende eine robuste Vegetation gebildet hat, die diesen Bedingungen perfekt angepasst ist. Nimmt man an einer Wattwanderung nach Baltrum teil, so kann man für etwa 2,5 Stunden das außergewöhnliche Gefühl genießen, über den Meeresboden zu laufen. Während der Wanderung erhält man vom Wattführer viele interessante Erläuterungen zur Wattlandschaft. Es ist stets auch eine Schaufel mit dabei, mit der unterwegs verschiedene Lebensformen aus dem Watt gegraben und bestaunt werden. Dazu gehört beispielsweis e der Wattwurm, der bis zu 40 cm lang werden kann.

Die Wanderung sollte man jedoch nicht allein unternehmen. Was als eine sichere Landfläche für den Weg nach Baltrum erscheint, wird bei Flut komplett von Meerwasser überflutet, so dass die Wanderung auch gefährlich werden kann, wenn man sich nicht auskennt. Nachdem man Baltrum bei der Wanderung erreicht, kommt man beim Einsetzen der Flut mit der Fähre zum Hafen von Neßmersiel zurück. Vom gleichen Ausgangspunkt sind auch Wanderungen nach Norderney möglich.

Auch für Hundebesitzer gibt es interessante Angebote, wie Hunde Wattwanderungen. Naturliebhaber haben zudem die Wahl zwischen Sonnenaufgangswanderungen und Sonnenuntergangswanderungen.

Neßmersiel - die Nordsee bei Ebbe © Deutschlandreise
Neßmersiel – die Nordsee bei Ebbe © Deutschlandreise

Baltrum erleben

Ob man mit der Fähre nach Baltrum fährt, oder eine Wattwanderung zu der Insel unternimmt, lohnt es sich, ein wenig auf der Insel zu verweilen. Mit der Fähre kann man die etwa 6 Quadratkilometer große Insel bei Flut in etwa 30 Minuten erreichen. Auch Tagesbesucher genießen auf der Insel einen Besuch im Meerwasserbad „SindBad“ und ein Besuch im Heimatmuseum, das sich im Alten Zollhaus befindet, sollte ebenfalls zu einem Besuch auf der Insel Baltrum gehören.

Die kleinste der bewohnten Nordseeinseln ist autofrei, so dass man reine Luft und eine herrliche Ruhe genießen kann. Spaziergänge über die Insel machen daher sehr viel Freude und stellen ein Naturerlebnis dar, das man nicht so schnell vergessen wird. Das romantische Wahrzeichen von Baltrum ist die Inselglocke. Sie wurde von einem Schiff geborgen, das vor Baltrums Küste strandete. Heute ist sie an einem eigens für sie errichteten Holzgerüst an der Alten Inselkirche zu bewundern.

Die Fähre nach Baltrum von Neßmersiel © Deutschlandreise
Die Fähre nach Baltrum von Neßmersiel © Deutschlandreise

Neßmersiel mit dem Fahrrad erleben

Die Landschaft um Neßmersiel ist vollkommen flach, so dass sich Fahrradtouren für die ganze Familie anbieten. Selbst die Kleinsten können auf dem leicht zu befahrenden Gelände schon mithalten. Besonders eine Tour entlang der Deiche macht Freude. Die Region um Neßmersiel lässt sich über ein großes Radwegenetz bereisen. Die beschaulichen Fahrradwege führen alter ostfriesischer Städte, Kirchen, Wasserschlösser, Windmühlen und vieler großer und kleiner Museen. Zwischen den Orten führt das ausgedehnte Radwandernetz durch die wunderschöne Deichlandschaft, durch die Wiesen und Felder Ostfrieslands. Geht es direkt am Deich entlang, kann der Blick auf den Nationalpark Niedersächsische Wattenmeer schweifen.

Auf vielen dieser Fahrradwegen gibt es keinen Autoverkehr, so dass Radfahren dort auch für Kinder sicher ist. Im Ort selbst gelten Geschwindigkeitsbegrenzungen, so dass auch dort Fahrradfahren gut möglich ist. Im Ort gibt es auch verschiedene Fahrradverleihe, so dass man ein Rad problemlos erhalten kann. Es werden auch Funmobile angeboten, die für vier Personen geeignet sind, so dass die Familie zusammen strampeln kann.

Nessmersiel Drachenwiese Polderschlott © Deutschlandreise
Nessmersiel Drachenwiese Polderschlott © Deutschlandreise

Kulinarische Genüsse in Neßmersiel

Der Badeort ist auf Touristen eingestellt und entsprechend gibt es viele Möglichkeiten, um Essen zu gehen. Bei Kindern ist Pizza natürlich immer wieder ein Lieblingsessen, das sie in den Ferien jeden Tag essen könnten. In der Pizzeria Primavera in Neßmersiel steht eine reichhaltige Auswahl zur Verfügung, die auch von anderen italienischen Spezialitäten ergänzt wird. Jedoch sollte man sich bei einem Aufenthalt in Neßmersiel die köstliche ostfriesische Küche probieren.

Fisch und Meeresfrüchte stehen ebenso auf dem Speisplan, wie auch leckere Spezialitäten aus Lamm und Kalbfleisch. In Neßmersiel gibt es verschiedene Gaststätten, die eine solche Küche anbieten und das Probieren lohnt sich. Wer ostfriesische Gerichte als kulinarischen Höhepunkt der Reise nach Neßmersiel erleben möchte, sollte einmal im Fährhaus einkehren, das als erstes Haus am Platz gilt. Verschiedene Restaurantführer, darunter auch Gault&Millaut bestätigen dem Restaurant eine ausgezeichnete Küche, die eine wahre Repräsentation ostfriesischen Schlemmens darstellt. Darüber hinaus findet man jedoch auch einfache Fischrestaurants, in denen man gut essen kann.

Für den Hunger Zwischendurch sind beispielsweise die Fischbrötchen vom Kiosk am Strand ein begehrter Leckerbissen. Am Nachmittag sollte man auch die typisch ostfriesische Teekultur kennenlernen, in Ostfriesland „Teetied“ (Teezeit) genannt. Kluntje und Sahne werden zum Tee gereicht und dazu gibt es verführerisch duftendes Gebäck. Im Urlaub darf man sich ruhig einmal verwöhnen. Abends lässt sich der Tag im Irish Pub ausgezeichnet beschließen. Man trifft mit anderen Urlaubern zusammen und kann bei einem Drink Erfahrungen über die Aktivitäten in Neßmersiel austauschen.

Neßemersiel Pizzeria bei Angelo © Deutschlandreise
Neßemersiel Pizzeria bei Angelo © Deutschlandreise
Altes Fährhaus Nessmersiel © Deutschlandreise
Gehobene Gastronomie – Altes Fährhaus Neßmersiel © Deutschlandreise
Live Musik im Irish Pub © Deutschlandreise
Windfuhrs Pub mit Live Musik – Irish Pub © Deutschlandreise
Bistro am Strand mit großen Aussenterrasse © Deutschlandreise
Bistro am Strand mit großen Aussenterrasse © Deutschlandreise

Neßmersiel – Ein Paradies für Kinder

Plant man Urlaub mit den Kindern, so ist Neßmersiel ein erstklassiges Ferienziel, an dem die Kinder jeden Tag anregende Beschäftigungen finden. Spielen am Strand, eine Familien-Wattwanderung mit den Eltern und planschen im Meer bieten ein tagefüllendes Programm an frischer Luft. Größer Kinder können auch per Rad ihr Feriendomizil erforschen. Am Strand und auf dem Dorfplatz gibt es außerdem Spielplätze, wo man die Kinder auch schon einmal unbeaufsichtigt toben und neue Freundschaften schließen lassen kann.

Kinderspielplatz am Strand © Deutschlandreise Angela Ockenfels
Kinderspielplatz am Strand © Deutschlandreise Angela Ockenfels

Eine besondere Attraktion, die für Kinde zwischen 3 und 15 Jahren viel Abwechslung bietet, ist der Indoorspielplatz „Sturmfrei“. Es werden vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten geboten, die von Rutschen und Klettern, Trampolinen und Kickplätzen bis zu tägliche Kinovorführungen reichen.

Auf dem Spielplatz können sich Kinder über etliche Stunden hinaus beschäftigen, weshalb er auch eine perfekte Alternative darstellt, wenn draußen einmal kein Strandwetter ist. Auf mehr als 3000 qm wurde hier eine Indoor-Spielwelt für Kinder geschaffen, die bei den jungen Besuchern immer wieder Begeisterung auslöst. Urlaubsgäste aus Neßmersiel können den Indoorspielplatz unentgeltlich nutzen. Alles was Kinderherzen von 3 bis 15 Jahren begehren, finden sie dort.

  • Für kleine Kinder gibt es den Kleinkindbereich.
  • Für alle anderen gibt es Trampoline, Kletterburgen, Erlebniskino, Wii, Swing Star und eine Minibowlingbar.
  • Der Dorokisclub steht für Wissensvermittlung bereit, so kann hier viel über Ebbe und Flut, der Natur an der Nordsee und das Wattenmeer gelernt werden.
  • Für das leibliche Wohl der Kinder ist ebenfalls gesorgt.

Urlaub mit dem Hund

In Neßmersiel sind vierbeinige Urlaubsgäste willkommen. Überall wird an die Hunde gedacht. Besonders gut eingerichtet ist der Hundestrand, der gleich an einem Hundespielplatz und Lernpfad für Hunde angrenzt. Hier findet sich ein Longierbereich, ein Welpenprägeplatz und eine Freilaufzone. Dieser Fun-Agility-Park für Hunde ist einzigartig in Deutschland.

Hundeplatz Fun-Agility-Park © Deutschlandreise Angela Ockenfels
Hundeplatz Fun-Agility-Park © Deutschlandreise Angela Ockenfels

Für Camper

Für Camper ist direkt am Nordseehafen gesorgt. Nur wenige Meter von der Fähre nach Baltrum, vom Strand und vom Bootshafen entfernt, liegt der Camping- und Wohnmobilplatz. Auf einem ehemaligen Wiesengelände sind 3 ha Land für 150 Dauerstellplätze, 100 Touristenplätze, 40 Zeltplätze und 16 Wohnmobilplätze umgebaut worden. Die Camper werden mit einem einzigartigen Blick auf das Meer auf die Inseln Baltrum und Langeoog in den Bann gezogen. 500 m vom Stand in der Ortsmitte gibt es einen zweiten Campingplatz.

Ein Blick in die Geschichte des Nordseeortes

Südlich der Landesstraße Theener-Dornumergrode befand sich noch im 13. Jahrhundert eine geschlossene Deichlinie. Das Marschgebiet wurde von Nesse aus besiedelt, die Landnahme begann. Das Binnenwasser musste die Möglichkeit haben, aus dem Gebiet abzufließen. Dazu baute man an der Stelle, wo das Harketief die Deichlinie kreuzt, ein Siel. 1570 war die Bedeichung mit 642 ha abgeschlossen. Das Neßermer Neulande war entstanden. Durch den Westdeich und den Osterdeich wurde eine 600 m tiefe Bucht geschaffen, in der der Hafen entstand. Um diesen Hafen entwickelte sich um 1600 die Siedlung Neßmersiel. Leben vorher eher Bauern in der Gegend, gab es jetzt Fischer, Schiffer, Handwerker und Kaufleute. Später wurde das Siel vorverlegt. Um das „neue Siel“ entstand auch ein neuer Hafen südlich der heutigen Störtebeckerstraße.  Neues Land entstand. 1712 der Osterneßmerpolder, 1772 der Westerneßmerpolder, 1774 der Hampolder. Der Ort lag in einer sehr komfortablen und geschützten Lage. 1779 wurde das „Alte Sieltor“ erbaut. Bei Niedrigwasser waren die Tore des Siels offen, bei der Flut schlossen diese schon selbständig. So wurde das Land vor dem Eindringen des Wassers geschützt.

Den Hafen konnten Segelschiffe bis zu 6 Fuß Tiefgang anlaufen. Auch wenn man heute davon nicht mehr sehr viel sehen kann, waren doch bis zum ersten Weltkrieg 55 Segelschiffe mit dem Heimathafen Neßmersiel amtlich eingetragen. Der Handel mit Getreide, Raps und landwirtschaftlichen Produkten, wie Bohnen, blühte. Es ging auf die Nord- und Ostsee bis nach Russland, Skandinavien, Frankereich und sogar bis ins Mittelmeer.

1969/70 entstand dann der Fährhafen. Damit gab es einen regelmäßigen Fährverkehr nach Baltrum hin- und zurück. Seit 2001 wurde Neßmersiel der Gemeinde Dorum angegliedert.

Altes Sieltor Nessmersiel © Deutschlandreise
Altes Sieltor Nessmersiel © Deutschlandreise
Historisches Neßemersiel - Tafel nähe Altes Sieltor © Deutschlandreise
Historisches Neßemersiel – Tafel nähe Altes Sieltor © Deutschlandreise

Die beste Reisezeit für Neßmersiel

Die Deiche, die Salzwiesen und das Wattenmeer sind ideal für den Naturliebhaber. Der Urlauber ist viel an der frischen Luft, weslhab das Klima und das Wetter für Touristen besonders interessant ist.

Sommer an der Nordseeküste

Möchte man einen Strandurlaub in Neßmersiel erleben, so sind die Sommermonate von Juni bis September am besten für den Urlaub geeignet.

  • Die täglichen Höchsttemperaturen liegen über 20 Grad C und man kann mit zirka 6 Sonnenscheinstunden am Tag rechnen.
  • Schon ab Mai erwärmt sich das Meer mit jeder Woche ein wenig mehr, so dass die Wassertemperaturen zum Baden angenehm werden.
  • Im Juli und August kann das Wasser Temperaturen um die 20 Grad C erreichen.

Der Sommer kann auch an der Küste Temperaturen über 30 Grad mitbringen. Die meisten Tage im Sommer sind jedoch angenehm und nicht zu heiß. Deonnoch darf nicht auf Sonnencreme und Hut verzichtet werden. Am Wasser ist die Sonnenbrand Gefahr hoch. Das sich nicht jeder Tag in der warmen Jahreszeit sommerlich anfühlt, liegt auch oft an einer steifen Brise aus Nord-West.

Mit Regen muss man an der ostfriesischen Küste jedoch auch im Sommer rechnen, so dass eine Regenjacke mit im Urlaubsgepäck sein sollte. Spaziergänge am Meer oder Radtouren machen auch bei Regen Spaß.

Dabei kann das Wetter an der Küste schnell umschlagen, nach einen Regenschauer kann durchaus der Himmel schnell wieder Wolkenfrei werden und die Sonne scheint.

Sommer in Neßmersiel © Deutschlandreise
Sommer in Neßmersiel © Deutschlandreise
Sommertemperaturen am Strand © Deutschlandreise
Sommertemperaturen am Strand © Deutschlandreise

 

Frühjahr, Herbst und Winter

Jedoch auch im Frühjahr und Herbst und sogar im Winter strahlt Neßmersiel eine ganz besondere Atmosphäre aus, die Urlaub zu einem besonderen Erlebnis macht. Der Strand ist fast menschenleer und auch im Ort trifft man hauptsächlich die ganzjährigen Einwohner an. Eine herrliche Stille bemächtigt sich des Orts und bildet den Hintergrund für beschauliche Spaziergänge. Selbst im Herbst und Winter kann die oft sturmgepeitschte See ein einzigartiges Naturschauspiel bieten, das tief beeindruckt.

Neßmersiel im Winter © Deutschlandreise Angela Ockenfels
Neßmersiel im Winter © Deutschlandreise Angela Ockenfels

Anreise nach Neßmersiel

Neßmersiel kann mit dem eigenen Fahrzeug oder auch mit der Bundesbahn erreicht werden. Entscheidet man sich für die Anreise mit dem Auto, so kann man am besten über Oldenburg anreisen. Von dort folgt man der Autobahn A29 in Richtung Wilhelmshaven. Kurz vor Wilhelmshaven fährt man auf die Bundesstraße B210 in Richtung Wittmund ab, der man bis Wittmund folgt. Dann erreicht man über Holtgast und Dornumersiel schließlich sein Ferienziel.

Stressfreier gestaltet sich die Anreise besonders zur Hauptreisezeit jedoch mit der Bahn. Neßmersiel verfügt über keinen eigenen Bahnhof. Daher kann man mit der Bahn nur bis Norden reisen, das etwa 20 km von Neßmersiel entfernt liegt. Die restliche Wegstrecke kann man mit einer etwa 20 minütigen Taxifahrt zurücklegen. Bahnverbindungen von Hannover nach Norden sind besonders im Sommer ausgezeichnet.

Die Strecke von Norden nach Neßmersiel führt über die Störtebecker Straße, benannt nach dem Piraten Klaus Störtebecker. Ausflüge können in die nahe gelegenden Städte Norden, Esens, Aurich und Wittmund geplant werden. Küstenliebhaber sollten Tagestouren zu Sielorte in der Nähe unternehmen. Ein besonders schönes Ausflugsziel ist Greetsiel, die Puppenstube Ostfieslands.

Radfahrerkarte Neßmersiel

Bestseller Nr. 1 Noris 606264441, Mau Mau, das weltbekannte Kartenspiel mit einem originellen Blatt, für 2 bis 6 Spieler ab 6 Jahren
Bestseller Nr. 2 Radkarte Ostfriesland Ostfriesische Inseln: Aurich – Dollard – Emden – Harlingerland – Leer – Norden – Wilhelmshaven (Bikeline Radkarte)
Bestseller Nr. 3 Ostfriesische Nordseeküste, Westlicher Teil: Rad- und Wanderkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reissfest, abwischbar, GPS-genau. 1:50000 (Rad- und Wanderkarte / RuWK)

Letzte Aktualisierung am 23.10.2020 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API - Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Weiterführende Links:

Das UNESCO-Welterbe Wattenmeer 

Scroll to Top