Der Nordseestrand in Norddeich

Norden-Norddeich – ein beliebtes Urlaubsziel an der Nordsee

Urlaub Norden-Norddeich

Die Kleinstadt Norden und das zur Stadt gehörende Nordseebad Norddeich liegen ganz im Nordwesten der niedersächsischen Nordseeküste und gehören zu den beliebtesten Urlaubszielen an der Küste. So sind die Übernachtungszahlen fast ganzjährig sehr hoch und zu den vielen Urlaubern, die länger in Norden-Norddeich verweilen, gesellen sich zudem viele Tagesgäste. Die folgenden Abschnitte zeigen Ihnen einige der Gründe für die hohe Beliebtheit dieser Urlaubsregion an der Nordsee auf.

Das Nordseebad Norddeich

Obgleich auch viele Urlauber ein Urlaubsdomizil in der Nähe des Nordseebads Norddeich wählen, stellt der Küstenort das touristische Zentrum der Urlaubsregion dar. So dienen heute fast alle Bauwerke im ehemaligen Fischerdorf touristischen Zwecken und ein Großteil der Häuser im Ort verfügt über Ferienunterkünfte für die zahlreichen Urlaubsgäste. Zudem gibt es im Ort zahlreiche Gastrobetriebe wie Restaurants, die von Touristen gerne besucht werden. Einer der wichtigsten Anlaufstellen für Urlauber ist allerdings der Nordseestrand in Norddeich, der zum Entspannen im Strandkorb, zum Baden in der Nordsee, zum Betreiben von Wassersport und bei Ebbe zum Erkunden des Wattenmeers einlädt.

Der Nordseestrand in Norddeich
Der Nordseestrand in Norddeich (Fotograf: Günter Dehne)

Neben dem Strand besuchen viele Norddeich-Urlauber oft zum Beispiel auch den schönen Kurpark, die Seehundstation, das Erlebnisbad „Ocean Wave“ sowie den Hafen. Dieser unterteilt sich in verschiedene Bereiche wie den Fährhafen an der Mole, von wo aus die Fähren nach Juist und Norderney verkehren, und den Fischereihafen. Letzterer vermag anders als der Ort Norddeich selbst im Übrigen noch etwas an die Vergangenheit als Fischerdorf erinnern.

Teil des Norddeicher Hafens
Teil des Norddeicher Hafens (Fotograf: Günter Dehne)

Auch wenn der Küstenort Norddeich selbst Urlaubern bereits viele Möglichkeiten zum angenehmen Zeitvertreib bieten kann, sind auch Ausflüge in die nähere Umgebung für viele Touristen sehr interessant. Reizvolle Ausflugsziele gibt es zur Genüge, weshalb Ihnen in Folgenden auch lediglich ein paar der interessantesten kurz vorgestellt werden.

Die Sehenswürdigkeiten, Freizeitaktivitäten und Attraktionen von Norden-Norddeich

Checkliste zum Ausschneiden und Mitnehmen

  • Seehundstation Nationalpark-Haus mit Ausstellung zu Seehunden und Kegelrobben und Besuch der Aufzuchtsstation
  • Waloseum im Ortsteil Osterloog mit einem Pottwal Skelett von 15 Meter Länge und einem Gewicht von 2 Tonnen
  • Funktechnisches Museum in Norddeich
  • Meerwasserwellenbad Ocean Wave mit 950 Quadratmeter Wasserfläche – Strandbad in Norden-Norddeich
  • Städtisches Freibad
  • Frisia Bad, das älteste Hallenbad im Landkreis Aurich
  • Gymnastikhalle in Norddeich
  • Fußballplatz und Sportanlage Norddeich
  • Yacht-Club Norden, im Westhafen gibt es Liegeplätze für bis zu 400 Yachten
  • Reitsport angeboten von der Pferdesportgemeinschaft
  • Klootschießer- und Boßelverein Goode Flücht Norddeich
  • Norddeicher Drachen- und Windspielfestival und Wettkampf von Lenkdrachenpiloten – findet einmal im Jahr zu Christi Himmelfahrt statt
  • Wikingerlager als Wikingermarkt mit einer Nachstellung der Schlacht von Hilgenriedersiel
  • Fähren zu den ostfriesischen Inseln Juist und Norderney für Tagestouren
  • Haus des Gastes Norddeich mit Aussichtsplattform und Gastronomie
  • Entdeckungen des Lebensraums Wattenmeer und geführte Wattwanderungen
  • Kiten, Surfen, Segeln und Stand up Paddeling lernen
  • Historische Radwandertouren
  • Auf Entdeckungstour durch drei Mühlen jeweils mit Ausstellungen: Deichmühle, Frisiamühle und Westgaster Mühle
  • Besuch des Wochenmarktes in Norddeich und Norden
  • Auf den Spuren des ersten Falls der Ostfriesenkrimis des Autors Klaus-Peter Wolf die Schauplätze entdecken
Seenotretter SAR in Norddeich
Seenotretter SAR in Norddeich (Copyright: www.deutschlandreise-online.de)
Norddeich - Blick auf den Strand und auf das Haus des Gastes
Norddeich – Blick auf den Strand und auf das Haus des Gastes (Copyright: www.deutschlandreise-online.de)
Norddeich Bahnhof - gleich neben dem Fähranleger
Norddeich Bahnhof – gleich neben dem Fähranleger (Copyright: www.deutschlandreise-online.de)
Yachtclub Norden
Yachtclub Norden (Copyright: www.deutschlandreise-online.de)

Die Stadt Norden entdecken

Da das Stadtzentrum Nordens lediglich rund fünf Kilometer entfernt vom Küstenbad Norddeich ist, ist die ostfriesische Kleinstadt auch sehr oft das Ziel vieler Norddeich-Urlauber. Doch nicht nur die geringe Entfernung macht die Stadt Norden zu einem beliebten Ausflugsziel, denn die Kleinstadt hat durchaus interessantes zu bieten. Hierzu gehören zum Beispiel die verschiedenen alten Windmühlen in der Stadt und die schönen historischen Bauten rund um den Norder Marktplatz.

Die Ludgerikirche am Norder Marktplatz
Die Ludgerikirche am Norder Marktplatz (Fotograf: Günter Dehne)

Zudem gibt es in der Stadt Norden gute Einkaufsmöglichkeiten, beispielsweise in der Fußgängerzone und im Einkaufszentrum „Norder Tor“. Deshalb ist Shopping und das Flanieren im zentralen Bereich der Stadt für viele Urlauber auch durchaus interessant. Da es auch genügend Gastronomiebetriebe wie Cafés und Restaurants gibt, sind stets auch Pausen mitsamt kulinarischer Stärkung möglich.

Der Slogan von Norden: „Norden – das grüne Tor zum Meer“

Kurztrip nach Norderney

Ein weiteres sehr interessantes Ausflugsziel, das sich Norddeich-Urlaubern quasi aufdrängt, ist die Insel Norderney. Diese Nordseeinsel ist, anders als die Nachbarinsel Juist, schließlich sehr einfach mit der Fähre von Norddeich aus zu erreichen. So verkehren die Fähren vor allem in der Sommersaison in einer so hohen Frequenz, dass Urlauber auch ohne Vorplanungen ganz spontan Kurztrips zur Insel unternehmen können. Wer einen Tagesausflug nach Norderney unternimmt, sollte dort auf jeden Fall die interessante Stadt Norderney und die stadtnahen Strandbereiche aufsuchen.

Weiterhin sind Trips in den östlichen Teil der Insel wie beispielsweise zum Leuchtturm oder zu den Stränden „Weisse Düne“ oder „Oase“ empfehlenswert. Solche Ausflüge sollten Touristen am besten mit Fahrrädern unternehmen, die es auf Norderney zu leihen gibt oder die auch mit der Fähre überführt werden können.

Die Fähre zur Insel Norderney in Norddeich
Die Fähre zur Insel Norderney in Norddeich (Copyright: www.deutschlandreise-online.de)
Norderneyer Strandpromenade
Norderneyer Strandpromenade (Fotograf: Günter Dehne)

Weitere Ausflugsziele in der Umgebung

Neben den bislang erwähnten Ausflugszielen Norderney und Norden sind für viele Urlauber auch etwas weiter entfernte Ziele durchaus interessant. Eines dieser Ziele ist der Küstenort Greetsiel, den sportliche Menschen von Norden-Norddeich aus auch im Rahmen einer Radtour erreichen können. Greetsiel ist schon deshalb sehr besuchenswert, da sich der Ort baulich bis heute den Charme eines Fischerdorfes bewahrt hat. Neben den schönen Backsteinbauten im Ortskern, den bekannten Greetsieler Zwillingsmühlen und den zahlreichen Gastrobetrieben, die dort im Laufe der Zeit eröffnet haben, ist für Ausflügler besonders der Fischereihafen mit den vielen Fischkuttern interessant.

Der Greetsieler Hafen
Der Greetsieler Hafen (Fotograf: Günter Dehne)

Ganz in der Nähe der Stadt Norden gibt es mit der Ortschaft Lütetsburg ein weiteres sehr interessantes Ausflugsziel. In diesem kleinen Ort finden sich schließlich gleich mehrere Attraktionen wie eine Paintball-Anlage, einen Golfplatz und natürlich das Lütetsburger Schloss mit seiner schönen Vorburg. Das Schloss kann zwar nicht besichtigt werden, stellt aber bereits von außen eine Sehenswürdigkeit dar. Zudem verfügt es über einen sehr schönen Schlosspark, der für die Öffentlichkeit gegen eine geringe Eintrittsgebühr zugänglich ist. Da die meisten Urlauber von der schönen Parkanlage begeistert sind, sollten Norddeich-Urlauber einen entsprechenden Ausflug einplanen.

Die schöne Vorburg des Lütetsburger Schlosses
Die schöne Vorburg des Lütetsburger Schlosses (Fotograf: Günter Dehne)

Etwas weiter entfernt, rund 20 Kilometer südlich der Stadt Norden befindet sich das interessante Naturschutz- und Feriengebiet „Großes Meer mit dem gleichnamigen Flachmoorsee. Aufgrund der landschaftlichen Reize des Moorgebietes und den Freizeitmöglichkeiten, die der Flachmoorsee bietet, stellt dieses Feriengebiet ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel dar. Insbesondere Wassersportler wie Surfer, die sich erst in diesem Sport üben möchten, lieben dieses ostfriesische Areal, denn aufgrund der sehr geringen Tiefe des Sees ist das Erlernen dieses Sportes dort verhältnismäßig einfach.

Teil des Flachmoorsees Großes Meer
Teil des Flachmoorsees Großes Meer (Fotograf: Günter Dehne)

Rund 10 Kilometer südlich der Stadt Norden liegt der Ort Marienhafe, den Touristen, die zum Großen Meer möchten, auf dem Weg gleich ebenfalls besuchen sollten. Dort gibt es schließlich nicht nur einen attraktiven Ortskern, sondern auch eine echte Besonderheit zu bestaunen. So soll dort im Mittelalter der berühmte Pirat Klaus Störtebeker im Turm der Marienkirche Unterschlupf gefunden haben, als er auf der Flucht vor der Hanse war. Deshalb erinnert heute im Ort noch vieles an den Piraten wie beispielsweise ein Denkmal auf dem Marktplatz und natürlich die Störtebekerkammer im Turm der Marienkirche, wo sich heute ein Museum befindet.

Der bekannte Störtebekerturm in Marienhafe
Der bekannte Störtebekerturm in Marienhafe (Fotograf: Günter Dehne)

Fazit: Urlaub Norden-Norddeich

Die Region Norden-Norddeich ist zu Recht ein beliebtes Urlaubsziel vieler Nordseeurlauber, da ein sehr abwechslungsreicher Urlaub möglich ist. Schließlich haben Touristen neben den typischen Strand- und Badevergnügungen noch viele andere Möglichkeiten zur interessanten Freizeitgestaltung. Deshalb kann diese Region in Ostfriesland auch einer großen Menschengruppe als Urlaubsziel an der Nordsee empfohlen werden. Lediglich Menschen, die allzu großem Trubel gerne aus dem Weg gehen, ist anzuraten, nicht die sommerliche Hauptsaison für einen Urlaub im Raum Norden-Norddeich zu wählen.

Reiseführer Norden-Norddeich

Bestseller Nr. 1 Norden / Norddeich: 1:15.000 Stadtplan und Freizeitkarte 1:25.000 mit Rad- und Wanderwegen, inkl. Cityplan 1:7.500: Cityplan 1 : 7 500. Detailkarte 1 ... Sport. Freizeit (KVplan Ostfriesland-Region)
Bestseller Nr. 2 Norden-Norddeich: Einkaufstadt, Nordseeheilbad und Weltnaturerbe
Bestseller Nr. 3 Norden-Norddeich. Maritime Orte mit Flair (Wandkalender 2022 DIN A4 quer)

Letzte Aktualisierung am 16.05.2022 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API - Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Scroll to Top