Kleine Großstadt Heidelberg

0

Heidelberg – als Reiseziel den Philosophenweg

Heidelberg von oben

Heidelberg von oben

– Als Stadt der Dichter ist Heidelberg einer der begehrtesten und meist besuchten Städte in Deutschland für Touristen aus der ganzen Welt. Von dem Reiseinformationsportal TripAdvisor wurde die Stadt Heidelberg nach Monaco als weltweit attraktivste Stadt ausgezeichnet. Ein Besuch in Heidelberg lohnt sich vor allem für Menschen, die gerne Städtereisen unternehmen und hierfür nicht durch die halbe Welt reisen wollen. In der lebendigen Studentenstadt am Neckar befindet sich die älteste Universität Deutschlands.

Heidelberg war schon immer ein beliebtes Reiseziel, auch zur Zeit der deutschen Dichter und Philosophen. Auf dem Philosophenweg flanierten schon große Denker wie Goethe oder Hegel und dachten über die Welt nach. Der Weg ist hier das Ziel. Er geht steil auf, es bedarf einer kleinen Anstrengung ihn zu begehen, aber man wird belohnt mit einer wundervollen Stadtansicht auf Heidelberg. Das Postkartenmotiv der Stadt auf einem Blick, aber in Natura, erwartet den Besucher. Hier zeigt sich die Natur im Dreiklang, man sieht Berge, Ebene und Fluss. Auch die Architektur bietet ein Dreier-Beziehung mit dem Heidelberger Schloss, der  historischen Altstadt und der alten Brücke. So richtig auf Fahrt kam der Philosophenweg als Heidelberg zum Romantik-Pilgerort wurde. Aber fangen wir langsam an, mit dem was Heidelberg ausmacht.

Wodurch zeichnet sich Heidelberg aus?

Das Heidelberger Schloss im Stil der deutschen Romanik

Das Heidelberger Schloss im Stil der deutschen Romanik

Heidelberg zählt zu einer der wenigen Großstädte, welche im Zweiten Weltkrieg nicht zerstört wurde. Auf diese Weise konnte diese Stadt ihre ursprüngliche Attraktivität für Einwohner und Touristen beibehalten. Besonders Asiaten und Amerikaner bereisen diese Stadt häufig und gern. Touristen aus aller Welt genießen die Spaziergänge auf dem Philosophenweg, Heiligenberg oder die Thingsstätte.

Besonders die Schlossruine ist eine beliebte Sehenswürdigkeit der Stadt. Bevor das Schloss 1693 zerstört wurde, diente das Schloss als Residenz für Kurfürsten. Nach der Zerstörung wurde das Schloss nur zur Hälfte restauriert. Aber genau dieser Zustand, macht das Schloss zu einer solch begehrenswerten Sehenswürdigkeit. Zur Erinnerung an die Zerstörung finden mehrere Freilichtaufführungen im Jahr statt. Es gibt kaum eine Ruine, welche so gut zur Schau gestellt wird, wie dieses Schloss.

Diese Stadt ist vor allem durch das frühe 19. Jahrhundert geprägt, eine Stadt in, welche die deutsche Romantik von Dichtern wie zum Beispiel Goethe neu definiert wurde. Aus diesem Grund wird Heidelberg auch als Stadt der Denker und Dichter bezeichnet. Dies liegt zum einen auch daran, dass sich die älteste Universität in Deutschland hier befindet. Die Stadt Heidelberg zeichnet sich durch die historischen und malerischen Sehenswürdigkeiten aus, welche einen unverwechselbaren Charme ausstrahlen. Durch das milde Klima eignet sich Heidelberg hervorragend an, um ausgiebige Spaziergänge und Besichtigungen vorzunehmen.

Essen und Trinken

Heidelberger Pflastersteine - Dominosteine zur Weihnachtszeit

Heidelberger Pflastersteine – Dominosteine zur Weihnachtszeit

In Bezug auf das kulinarische Erlebnis werden die Touristen nicht enttäuscht. Von traditionellen Gaststätten beliebte Studentenkneipen, gemütliche Cafés und eine große Auswahl an Szenebars und stilvollen Restaurants ist in Heidelberg alles vertreten. Wer gerne eine ausgiebige Kaffeepause machen will, ist im ältesten Café in Heidelberg namens „Café Knösel“ in der Haspelgasse genau richtig. Hier können die Touristen traditionelles Gebäck wie zum Beispiel den berühmten Heidelberger Studentenkuss kosten.

Für eine ausgiebige Mahlzeit ist die Altstadt und die umliegenden Stadtteile die richtigen Anlaufstationen. Die vielen unterschiedlichen Restaurants und Gaststätten locken mit attraktiven Speiseplänen. Von exotischem Sushi, deftige Hausmannskost, feine französische Speisen bis hin zu modernen Street Food reicht das Angebot an Essen in Heidelberg.

Traditionelle Gerichte gehen in Heidelberg in kurpfälzische und badische Richtung. Kartoffeln und Dampfnudeln findet man als Beilagen. Die Schlachtplatte ist nicht nur eine Wurstplatte, hier erwartet den Gast Schweinebauch mit Sauerkraut und Kartoffelpüree.  Probieren Sie zum Nachtisch ein Apfelküchle, sie bekommen einen Pfannkuchen mit Äpfeln bestreut mit Zucker und Zimt. Auch den frischen Spargel, der rund um Heidelberg gestochen wird, sollte man sich im Frühjahr nicht entgehen lassen. Dann findet man ihn fast überall auf der Speisekarte. Zur badischen Küche dann ein Viertele Wein – und man hat ein regionales Menü genießen können.

Bei gutem Wetter und strahlender Sonne laden die zahlreichen Sonnenterrassen und Biergärten ein. Dadurch erhält die Stadt Heidelberg einem mediterranen Flair. Besonders Weinliebhaber sind in dieser Stadt gut aufgehoben. Auf einen der vielen Weinguts können die geschmackvollen und intensiven Aromen entdeckt werden.

Die Must Haves Sehenswürdigkeiten in Heidelberg

Wer nur wenig Zeit mit bringt, um Heidelberg zu erkunden, sollte sich auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Heidelberg konzentrieren. Hierzu gehören die folgenden Sehenswürdigkeiten:

  • Heidelberger Schloss und die Schlossfestspiele: Das Heidelberger Schloss ist ein absoluter Touristenmagnet und gehört zu einer der beliebtesten Ruinen der ganzen Welt. Während der Heidelberger Schlossfestspiele finden hier einige Freilichtaufführungen statt.
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg: Für Wissensbegierige ist ein Besuch an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg empfehlenswert. Besonders die Bibliothek der Universität ist für Bücherwürmer geeignet.
  • Philosophenweg: Ein Spaziergang auf dem Philosophenweg ist ein absolutes Muss um einen schönen Ausblick auf den Neckar und auf das Schloss zu bekommen. Diese 1.6 km lange Fußgängerzone bietet viele Restaurants und Konditoren an, an denen ein Zwischenstopp eingelegt werden kann. Des Weiteren kann in dieser Fußgängerzone die einzigartige Architektur von Heidelberg genossen werden.
  • Heiliggeistkirche: Hierbei sollte auch einmal die Heiliggeistkirche besucht werden, welche einen hervorragenden Blick über die komplette Altstadt liefert.
  • Besuch zum Liebesstein mit der historischen Bergbahn: Nach den unzähligen Spaziergängen und Besichtigungen, kann es schon mal vorkommen, dass die Füße schmerzen. In einem solchen Fall eignet sich eine Fahrt mit der historischen Bergbahn. Hierbei kann ein unvergesslicher und wunderschöner Ausblick auf die Altstadt genossen werden. Verliebte Paare können ein Schloss an dem Liebesstein anbringen.
  • Freilichtbühne „Thingstätte“: Ein echter Geheimtipp ist Thingstätte, wobei es sich um eine Freilichtbühne aus der Zeit des Nationalsozialismus handelt. Diese Sehenswürdigkeit ist bei vielen Touristen unbekannt.
  • Städtische Theater Heidelberg: 2012 wieder eröffnet, lockt es Theaterliebhaber zu Theater, Schauspiel, Tanz oder Konzert. Auch an die Kleinen wird gedacht. Das Junge Theater führt regelmäßig Märchen und Kinderstücke auf.
  • Heidelberger Zoo: Wer sich mit Historie, Architektur und Shopping genug beschäftigt hat und wer mit Kindern reist, für den ist der Heidelberger Zoo ein Ausflugstipp. Das Elefantenhaus lohnt sich.

Tipps für einen Kurzurlaub in Heidelberg

Gönnen Sie sich einen Tag für einen Altstadtbummel. Die vielen Restaurants und Studentenkneipen laden zur Rast ein. Im Herbst gibt es als Highlight das Heidelberger Herbstfest und in der Vorweihnachtszeit den Weihnachtsmarkt.

Wer im Grünen nach dem Stadtbummel entspannen möchte, fahrt zur Heidelberger Neckarwiese. Hier trifft man sich zum Chillen, Grillen, Picknick und auf ein Glas Bier oder Wein.

Beste Reisezeit

Heidelberg im Winter

Heidelberg im Winter

Die beste Zeit um der Stadt Heidelberg einen Besuch abzustatten ist in den warmen Monaten Mai bis August. In dieser Zeit ist die gesamte Stadt grün und am Blühen. In dieser Zeit können die Touristen die Schönheit von Heidelberg in vollen Zügen genießen. Zudem hat Heidelberg in der Sommerzeit am meisten zu bieten. Doch auch in der Winterzeit hinterlässt die Stadt am Neckar einen magischen und unvergesslichen Eindruck. Zu dieser Zeit ist ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt sehenswert.

Im Allgemeinen ist das Klima in Heidelberg jedoch warm und gemäßigt. Der Monat Januar ist mit der Durchschnittstemperatur von 0.8°C am kältesten. In Heidelberg ist das ganze Jahr über sehr starker Niederschlag. Im Monat Februar Juni regnet es mit 79mm Niederschlag am meisten, während es im Februar am wenigsten regnet.

Das richtige Hotel in Heidelberg finden

Heidelberg am Neckar

Heidelberg am Neckar

Wenn Sie schon immer mal in die historische Stadt Heidelberg bereisen wollten, dann brauchen Sie wahrscheinlich ein geeignetes Hotel.  Egal, ob Sie einen Kurztrip buchen wollen oder länger in Heidelberg geschäftliche oder private Aktivitäten erleben wollen: mit einem passenden Hotel zu einem günstigen Preis-/ Leistungsverhältnis sind Sie auf der sicheren Seite. Heidelberg ist auf Touristen aus aller Welt eingerichtet, die Hotels bieten gehobenen Standard zu guten Preisen.

 

Hotels in Heidelberg – eine große Bandbreite

Wenn Sie einen Besuch in Heidelberg anstreben – aus welchen Gründen auch immer – dann möchten Sie sicherlich ein Hotel buchen, was Ihren Ansprüchen genügt. Zudem erwarten Sie zu Recht einen moderaten Preis, ohne, dass die Leistungen des Hotels leiden müssen. Von einem Hotelzimmer können Sie Sauberkeit und je nach Kategorie dementsprechende Ausstattung erwarten. Die Mitarbeiter sollten zuvorkommend und kundenfreundlich eingestellt sein. Der tägliche Reinigungsservice versteht sich von selbst. Je nachdem, ob Sie in Heidelberg privat oder geschäftlich unterwegs sind, wollen Sie sicher entweder Citynah übernachten oder eher preiswerter in einer der Hotelketten in den umliegenden Stadtteilen.

Einen Bayrischen Hof, ein Holiday Inn Hotel, ein Hotel Ibis, viele kleine Hotels in der historischen Stadt, traditionell, modern oder hip, aber auch Gasthäuser und Landhotels bieten den Gast in Heidelberg Unterkunft und Komfort.

Auswahlkriterien für Hotels – individuell für Sie

Letztendlich bestimmen Sie selbst, wie viel Ihr Reisebudget hergibt und welchen Standard Sie für Ihr Hotelzimmer in Heidelberg benötigen. Da es eine reichhaltige Auswahl an Hotels gibt, sollte es für Sie einfach sein, ein Hotelzimmer zu finden. Die Hauptsache ist, dass Sie sich wohlfühlen und von Ihrem Hotel aus Ihre Urlaubs-Aktivitäten oder geschäftlichen Tätigkeiten erledigen können. Bei einem gehobeneren Standard sind sogar der Zimmerservice und eine Rezeption rund um die Uhr für Sie verfügbar. Spezielle weitere Dienstleistungen sind je nach Hotel unterschiedlich angesiedelt. Wer die Stadt erkunden möchte, wählt eine Unterkunft direkt in der Innenstadt, um die kleine große Großstadt Heidelberg hautnah zu erleben.

Jugendherberge in Heidelberg

Wer es noch günstiger möchte, ist in der Heidelberger Jugendherberge International willkommen. Die Jugendherberge ist ebenfalls auf Gäste aus aller Welt ausgelegt. Sie bietet Internetzugang und einen hotelähnlichen Empfangsbereich. Es werden Programme zur Stadterkundung angeboten. Auch für Tagungsgruppen hat die Jugendherberge ihre Türen offen.

Share.

Comments are closed.

Scroll Up