Familienurlaub an der Nordseeküste

Ein Urlaub an der Nordseeküste kann sehr abwechslungsreich gestaltet werden. Zahlreiche weiße und kinderfreundliche Strände laden zum Schwimmen und Sonnenbaden ein. Während die Eltern sich sonnen oder im Strandkorb relaxen, können Kinder Sandburgen bauen, Muscheln suchen, Buddeln, Krebse fangen oder einen der vielen Strandspielplätze besuchen. Ein Nordsee Urlaub ist Erholung pur. Trotzdem wird es durch zahlreiche Ausflugsziele wie Zoos, Meereskunde-Museen oder Indoor-Spielplätze nie langweilig. In vielen Orten ist es ratsam, sich ein Fahrrad auszuleihen, um die Gegend in Ruhe zu erkunden.

Abwechslungsreiche Urlaubsmöglichkeiten

Die Nordsee hat viele Facetten. Häufig ist sehr ruhig und glatt. Das wirkt auf den Körper und Geist sehr beruhigend. An anderen Tagen ist das Meer sehr unruhig und schlägt hohe Wellen. In diesem Moment zeigt uns die Natur, wie kraftvoll und außergewöhnlich sie sein kann. Wenn es zu windig ist oder es regnet, kann auch ein Spaziergang am Deich sehr entspannend sein. Viele Urlauber nutzen die hübsch angelegten Fahrradwege, um eine ausgedehnte Radtour entlang der Küste zu unternehmen. In den kleinen Dörfern kann man einkehren und sich in einem der zahlreichen Restaurants die regionalen Spezialitäten schmecken lassen.

Familienurlaub an der Nordseeküste - Eine gute Wahl
Familienurlaub an der Nordseeküste – Eine gute Wahl

Wattwanderungen an der Nordsee

Was wäre ein Urlaub an der Nordsee ohne eine Wattwanderung?

Werbung*:


Eine Wanderung über das Watt ist besonders für Kinder interessant. Es macht Spaß über den kühlen Schlick zu waten und bei einer Führung lernt man sehr viel über die Bewohner der Nordsee und das Wattenmeer. Das die spagettiförmigen Sandhäufchen von Wattwürmern stammen, wissen noch viele. Doch es gibt noch viel mehr über Wattvögel und Wattmuscheln und anderen Tieren zu entdecken.

Zusätzlich ist es eine Wohltat für die Füße. Zur Sicherheit der Haut werden Badeschuhe getragen. Wer mag, packt die Gummistiefel ein. Nach einer schönen Wanderung gibt es zur Belohnung einen knusprigen Backfisch oder ein leckeres Fischbrötchen.

Selbst größere Wattwanderungen sind möglich. So gibt es durch Wattführer organisierte Inselhopping Touren, z.B. von Anrum nach Föhr. Auf dem Weg können Seehunde auf Seehundbänke bewundert werden. Große Wattwanderungen sollten nicht auf eigene Faust gestartet werden. In Gruppen mit einem versierten Führer, der über Ebbe und Flut bescheid weiß, die Routen kennt und Kompass und Karte im Gepäck hat und das Wetter im Blick hat ist man sicher.

Kinderveranstaltungen und Spiele am Strand

In vielen Orten finden Kinderveranstaltungen am Strand statt. Oftmals handelt es sich hierbei um kleine Wettbewerbe oder eine lustige Schnitzeljagd. In einigen Urlaubsorten gibt es einen Indoorspielplatz. Er ist perfekt dafür geeignet, um einen Regentag im Urlaub zu überbrücken. In diesem Indoorspielplätzen sind meistens Trampoline, Fahrzeuge, Kletter- und Hüpfburgen und Tischtennisplatten zu finden.

Restaurants und Cafés an der Nordsee

In allen Urlaubsorten an der Nordsee findet man zahlreiche Restaurants, die zum Verweilen einladen. Viele bieten einen Blick auf die Nordsee. Auf der Speisekarte findet man viele Spezialitäten aus der Region. Vom fangfrischen Fisch, Salzwiesenlämmer bis zu Nordseekrabben ist alles zu einem fairen Preis erhältlich. In den Restaurants sind Urlauber von Borkum bis nach Sylt sehr gut aufgehoben. Für Kinder stehen spezielle Menüs auf der Speisekarte, wie Fischstäbchen mit Pommes, Hamburger, Pizza oder Spaghetti Bolognese. Viele Restaurants bieten einen ständig wechselnden Mittagstisch an.

Großes Angebot für Groß und Klein

  • Nationalpark Wattenmehr
  • Fahrten mit der Fähre
  • Fischerhäfen erkunden
  • Schiffsfahrten
  • Outdoorspielplätze
  • Indoorspielplätze für schlechtes Wetter
  • Kletterwende
  • Wasserrutschen
  • Hüpfburgen
  • Go-Kart fahren
  • Beach Volleyball
  • Nordseeaquarien, z.B. auf Borkum oder Wilhelshaven
  • Seehundanlagen
  • Tierparks und Zoos z.B. in Wingst, Jaderberg oder Tinnum
  • Sternwarte auf Norderney
  • Reiten
  • Kid Surfen
  • Heimatmuseen
  • Naturkundemuseum z.B. in Niebüll
  • AERONAUTICUM in Nordholz
  • Kreativhöfe für Kinder
  • Minigolf
  • Reiten
  • Angeln
  • Nordicwalking
  • Leuchttürme
  • Wellness, Sauna, Massagen
  • Sonnenuntergänge

Unterkünfte an der Nordsee

Wer Urlaub mit der Familie macht, hat bei den Unterkünften die Wahl zwischen Hotel, Ferienwohnung, Ferienhaus oder einer gemütlichen Pension. Eine große Auswahl an Ferienhäuser stehen für Familien bereit. Viele Eltern entscheiden sich bewusst gegen ein Hotel, da sie in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus die Urlaubstage flexibler gestalten können. Es gibt keine festen Essenzeiten oder direkten Zimmernachbarn, die sich durch das Spielen der Kinder gestört fühlen.

Eine Ferienwohnung oder das Ferienhaus an der Nordsee ist komplett eingerichtet. Neben Fernseher, WLAN Router und einer standardmäßig eingerichteten Küche sind oftmals auch Gartenmöbel und ein Grill inklusive. Aber auch ein Hotel kann viele Vorteile bieten. Es gibt spezielle Familienhotels, die auf große und kleine Gäste ausgelegt sind.

Einige Hotels locken mit Kinderanimationen oder einem speziellen Service für Familien. Hochstühle, Beistellbetten oder Kinderfahrräder können bei Bedarf gebucht werden. Hotels bieten den Vorteil, dass sich auch die Eltern entspannen können. Sie müssen sich nicht um den Einkauf oder um die Zubereitung der Speisen kümmern.

Eine Pension wird in der Regel von Privatpersonen vermietet. Viele Pensionen sind nicht nur günstiger als ein Hotel, sondern sie haben auch eine tolle Lage. Sie liegen direkt in Strandnähe, sind meistens aber auch nicht weit von Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten entfernt.

Auch ein Bauernhof nähe der Ostseeküste kann ein Garant für glückliche Kinder und unvergesslicher Urlaubstage an der Nordseeküste sein.

Hörnum auf Sylt mit Leuchtturm und redgedeckten Ferienhäusern
Hörnum auf Sylt mit Leuchtturm und redgedeckten Ferienhäusern

Die Inseln

Deutschland verfügt in der Nordsee über 12 Inseln, das ist eine Zahl, die sich wahrhaft sehen lassen kann. Noch hinzuzählen müssten man allerdings die Halligen. Bei einer Hallig handelt es sich um eine sogenannte Marschinsel, die etwas vom Land getrennt vor der Nordseeküste liegen. Wenn Sturmfluten anstehen, werden sie allerdings komplett vom Wasser überflutet und sind deshalb unbewohnbar.

Besonders die Ost- und Nordfriesischen Inseln haben viel für Familien mit Kindern zu bieten. Besonders diese Nordseeinseln sind ideale Urlaubsorte für einen Deutschlandurlaub.

Scroll Up Scroll to Top