Blick auf den stadtnahen Hauptbadestrand

Borkum Tagesausflug

Tagesausflug nach Borkum

Borkum ist die westlichste der Ostfriesischen Inseln und bezüglich der Inselfläche zudem die größte dieser Inselkette. Auch was die Einwohnerzahl angeht, zählt Borkum mit rund 5.000 Bewohnern zu den größten der Ostfriesischen Inseln. Da Borkum nicht nur über schöne Nordseestrände, eine gute Infrastruktur und viele Naturschönheiten verfügt, ist das Eiland auch unter Urlaubern sehr beliebt. So verbringen viele Menschen dort Jahr für Jahr einen schönen Inselurlaub und zudem wird die Insel auch von zahlreichen Tagesausflüglern besucht. Die folgenden Abschnitte zeigen Ihnen neben Hinweisen zur möglichen An- und Rückreise einige der Möglichkeiten auf, die Tagesgäste auf der Nordseeinsel haben.

An- und Rückreisemöglichkeiten

Borkum kann sowohl auf dem Wasser– als auch auf dem Luftweg angesteuert werden, da die Insel über einen Flugplatz verfügt. Wer sich über die Flugverbindungen informieren möchte, kann dies auf den Internetseiten https://www.fliegofd.de/. Die übliche Form der Anreise auf die Insel ist jedoch die Nutzung der verschiedenen Fährverbindungen. So verkehren Fähren vom niederländischen Küstenort Eemshaven und von der deutschen Hafenstadt Emden, den die meisten Urlauber an der deutschen Nordseeküste sicherlich bevorzugen werden. Vom Emder Außenhafen aus starten nicht nur Personenfähren, auf denen auch Fahrzeuge überführt werden können, sondern auch Katamarane, welche die Insel deutlich schneller erreichen als die Fährschiffe, die rund zwei Stunden für die Überfahrt benötigen. Da sowohl die Fährschiffe als auch die Katamarane in genügend hoher Frequenz verkehren, sind Tagesreisen nach Borkum leicht realisierbar. Solche Tagestrips sind insbesondere Nordseeurlaubern zu empfehlen, die den Fährort von ihrem Urlaubsdomizil aus schnell erreichen können.

 

Borkumfähre kurz vor dem Anlegen auf Borkum
Borkumfähre kurz vor dem Anlegen auf Borkum (Fotograf: Günter Dehne)

Interessierte Touristen müssen sich lediglich auf den Webseiten der Reederei unter https://www.ag-ems.de/ informieren, um die Hin- und Rückreise mittels Fähre oder Katamaran planen zu können. Nachdem der Hafen der Insel Borkum erreicht ist, müssen Touristen, die kein eigenes Fahrzeug überführt haben, noch die Borkumer Inselbahn nutzen, um zur Stadt Borkum, die das touristische Zentrum der Insel darstellt, zu gelangen.

Die Stadt Borkum kennenlernen

Wie eingangs bereits erwähnt, leben nur etwa 5.000 Einwohner dauerhaft auf Borkum. Da die Insel unter Touristen so beliebt ist und es entsprechend viele touristische Einrichtungen sowie Ferienunterkünfte gibt, wirkt der Ort allerdings deutlich größer, was schon die vom Neuen Leuchtturm dominierte Skyline Borkums zum Ausdruck bringt.

Die Skyline der Stadt Borkum
Die Skyline der Stadt Borkum (Fotograf: Günter Dehne)

Deshalb lohnt es sowohl für Dauerurlauber als auch für Tagesausflügler, sich den Stadtkern einmal etwas genauer zu betrachten. Schließlich gibt es dort nicht nur interessante Geschäftsstraßen mit guten Einkaufsmöglichkeiten sowie zahlreiche Gastrobetriebe, sondern auch Sehenswertes wie die Inselkirchen, das schöne Rathaus und natürlich den Neuen und den Alten Leuchtturm.

 

Der Alte Leuchtturm auf Borkum
Der Alte Leuchtturm auf Borkum (Fotograf: Günter Dehne)

Borkums Nordseestrände

Der Nordseestrand erstreckt sich vom südwestlichen Teil der Insel über den gesamten Nordteil und ist somit einige Kilometer lang. Zudem verfügt der schöne Sandstrand an einigen Stellen auch über eine enorme Breite. Die wichtigsten Strandabschnitte befinden sich in der Nähe der Stadt Borkum. Ganz in der Nähe des Zentrums ist zum Beispiel Borkums Hauptbadestrand zu finden, der auch über eine sehr schöne Strandpromenade verfügt.

 

Blick auf den stadtnahen Hauptbadestrand
Blick auf den stadtnahen Hauptbadestrand (Fotograf: Günter Dehne)

Am Hauptbadestrand und auch am etwas weiter im Südwesten der Stadt befindlichen Südstrand haben Touristen viele Möglichkeiten, sich die freie Zeit auf angenehme Art zu vertreiben. Neben dem Baden in der Nordsee, dem Entspannen im Strandkorb oder dem Betreiben von Wasser- bzw. Strandsport bieten sich auch lange Strandspaziergänge an. Da die Strände auf Borkum wie bei anderen Urlaubsinseln auch in verschiedene Abschnitte wie Sportbereiche oder Abschnitte für Menschen mit Hund unterteilt sind, finden Touristen zudem stets Strandabschnitte, die den individuellen Bedürfnissen gerecht werden.

 

Am Südstrand der Insel
Am Südstrand der Insel (Fotograf: Günter Dehne)

 

Borkumer Ausflugsziele

Wer im Rahmen eines Tagesausfluges nicht nur die Stadt Borkum und die stadtnahen Strände kennenlernen möchte, kann zudem natürlich Inselausflüge unternehmen. Diesbezüglich bietet es sich an, die Insel im Rahmen einer Radtour zu erkunden. Fahrräder können entweder mit der Fähre überführt oder an verschiedenen Orten der Insel ausgeliehen werden.

Ein neues Verbindungsstück über 655 Metern, der Loopdeelenweg (auf Hochdeutsch, der Holzbohlenweg) schließt den Rundweg. Die Insel kann dadurch mit dem Fahrrad oder zu Fuß komplett umrundet werden.

Die 26 Kilometer Strecke für eine Inselumrundung ist mit dem Fahrrad innerhalb einer Tagestour zu schaffen.

Für Tagesausflügler, die nicht allzu viel Zeit in der Stadt und an den Stränden verbringen wollen, kann es sich anbieten, Radtouren direkt vom Hafen aus zu starten, wo es im Übrigen auch eine Verleihstation gibt. In diesem Fall kann auf die Fahrt mit der Inselbahn verzichtet werden und es sind verschiedene Rundtouren über die Insel möglich, bis sich Ausflügler für die Rückfahrt wieder am Fähranleger einfinden müssen. Eine erste Station im Rahmen einer Rundtour kann beispielsweise der Inselhafen selbst sein. Schließlich gibt es dort oftmals interessante Schiffe zu bestaunen, wie zum Beispiel das Feuerschiff namens Borkumriff.

 

Das Feuerschiff Borkumriff
Das Feuerschiff Borkumriff (Fotograf: Günter Dehne)

 

Vom Hafen aus führt eine Straße entlang der Schienen der Inselbahn in Richtung der Stadt Borkum. Diese kann entweder genutzt werden, um direkt zur Stadt Borkum zu radeln oder um alternativ noch eine Schleife in den östlichen Teil der Insel zu unternehmen. Wer dies möchte, muss nach einigen Hundert Metern in Richtung Stadt lediglich einen nach rechts abzweigenden Weg nutzen. An der Einmündung dieses Weges gibt es ein Hinweisschild zur Aussichtsdüne namens „Duala-Düne“. Auf dem Weg zu dieser Düne wird linksseitig der schöne „Tüskendörsee“ und eine Abzweigung nach links in Richtung des Ostlandes passiert.

 

Blick auf den Borkumer Tüskendörsee
Blick auf den Borkumer Tüskendörsee (Fotograf: Günter Dehne)

Es ist durchaus empfehlenswert, den kompletten Weg bis zur Aussichtsdüne zurückzulegen, denn von der Aussichtsplattform aus sind herrliche Aussichten möglich.

 

Eine der Aussichtsdünen auf der Insel
Eine der Aussichtsdünen auf der Insel (Fotograf: Günter Dehne)

 

Wer die Aussichten von der Düne aus zur Genüge genossen hat, sollte am besten wieder zur Abzweigung zum Ostland zurückradeln, um über die schöne kleine Siedlung, die wie ihre Umgebung ebenfalls Ostland heißt, die Rundtour in Richtung der Stadt Borkum fortzusetzen.

 

Im Borkumer Ostland
Im Borkumer Ostland

Von der Ostland-Siedlung, wo es im Übrigen auch einen beliebten Gastrobetrieb gibt, ist es nicht weit zum Stadtzentrum, von wo aus Ausflügler nach einem Stadt- und Strandbummel wieder zum Hafen zurückfahren können, um die Rundtour zu vollenden.

Fazit: Tagestrip nach Borkum

Borkum ist eine sehr interessante Insel unter den deutschen Nordseeinseln, die ihren Besuchern viel Abwechslung bieten kann. Schließlich bieten nicht nur der Nordseestrand und die Stadt Borkum diverse Möglichkeiten zum angenehmen Zeitvertreib, sondern zudem locken viele Naturschönheiten, die es auf der Insel gibt. Deshalb kann vor allem Touristen, die in Ostfriesland nicht zu weit entfernt vom Fährort Emden einen Urlaub verbringen, ein Tagesausflug nach Borkums uneingeschränkt empfohlen werden.

Reiseführer Borkum

Bestseller Nr. 1 Reise Know-How InselTrip Borkum: Reiseführer mit Insel-Faltplan und kostenloser Web-App
Bestseller Nr. 2 Borkum: Die Nordseeinsel entdecken und erleben. Ein illustriertes Reisehandbuch: Sighseeing auf Borkum - Wunderwelt Wattenmeer - Sport und Strandleben
Bestseller Nr. 3 Reise Know-How Reiseführer Borkum: Das große Buch für Borkumfans

Letzte Aktualisierung am 16.05.2022 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API - Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Scroll to Top