Berumerfehner Mühle

Berumerfehn

Berumerfehn: ein Ausflugstipp für Nordseeurlauber in Ostfriesland

Berumerfehn ist ein kleines Dorf in der ostfriesischen Gemeinde Großheide und liegt etwas mehr als 10 Kilometer östlich der Stadt Norden unweit der Nordseeküste. Der Ort ist sehr beschaulich und umgeben von reizvollen Naturlandschaften. In früheren Zeiten wurde dort ein Moorgebiet kultiviert, weshalb es mit dem Berumerfehnkanal auch einen Wasserweg zur Stadt Norden gibt, der genutzt wurde, um Torf mittels Torfkähnen zu transportieren. Obgleich es auch in Berumerfehn schon Ferienunterkünfte für Nordseeurlauber gibt, spielt der Tourismus im Ort immer noch eine untergeordnete Rolle, dennoch besuchen immer mehr Touristen die Ortschaft im Rahmen von Ausflügen. Dies begründet sich durch die verschiedenen Attraktionen, die sich Ausflügler in Berumerfehn betrachten können. Einige der Besonderheiten der reizvollen Ortschaft werden Ihnen nachfolgend kurz vorgestellt.

Blick auf den Ort Berumerfehn
Blick auf den Ort Berumerfehn (Fotograf: Günter Dehne)

Sehenswertes in Berumerfehn

Die historische Windmühle

Wer beispielsweise aus Großheide kommend die Ortschaft Berumerfehn erreicht, wird gleich von der ersten Sehenswürdigkeit des Ortes, der schönen historischen Windmühle, begrüßt. Die Mühle ist ein Galerieholländer. Die vier Flügel sind jeweils 9 Meter lang und aus Holz gefertigt. Jeder Flügel ist mit 12 Jalousieklappen versehen. Die Mühlenachse, die 4,5 Tonnen wiegt, besteht aus massivem Gusseisen. Sie liegt in der Mühlenkappe oben. Die Mühle besteht aus roten Klinker-Mauerwerk. Wer sich gerne näher über die Mühle informieren möchte, kann dies zum Beispiel auf den Seiten des Berumerfehner Mühlenvereins auf https://muehlennverein-berumerfehn.jimdofree.com/

Berumerfehner Mühle
Berumerfehner Mühle (Fotograf: Günter Dehne)

Wald- und Moormuseum

Direkt gegenüber des Kompaniehauses gibt es noch das Wald- und Moormuseum, das interessierte Ausflügler ebenfalls noch besuchen können. Das Wald- und Moormuseum in Berumerfehn ist ein kleines, aber feines Museum, das sich mit der Geschichte und Kultur des Ostfrieslandes beschäftigt. Es bietet eine Vielzahl von interessanten Ausstellungsstücken, die die Besucher über die Geschichte dieser Region informieren. Das Museum ist in einem alten Schulgebäude einer Dorfschule untergebracht und vermittelt den Eindruck, als würde man in eine andere Zeit eintauchen. Die Räume sind klein und gemütlich eingerichtet und es herrscht eine angenehme Atmosphäre. Von der Präsentation her ist das Museum sehr gut gelungen. In diesem ehemaligen Schulgebäude gibt es eine heimatkundliche Ausstellung. Besonders interessant sind die Informationen über die Moore, wo bei man viel über die Bedeutung dieser Ökosysteme für Ostfriesland erfahren kann. So spielten sie nicht nur eine wichtige Rolle als Vegetationszone, sondern auch als Nahrungs-, Wirtschafts- und Kulturlandschaft. Viele Traditionen, Bräuche und Sagen haben ihre Wurzeln in den Mooren Ostfrieslands. Das Besondere ist die Lage des Museums, das am Rande eines Hochmoors liegt. Für Gruppen oder Schulklassen gibt es auch auf Führungen. Nähere Informationen über dieses interessante kleine Museum finden Sie beispielsweise auf https://www.grossheide.info/freizeit/wald-und-moormuseum/.

Das Wald- und Moormuseum
Das Wald- und Moormuseum (Fotograf: Günter Dehne)

Dorfkirche

Die Mühle befindet sich ganz in der Nähe einer Brücke über den Berumerfehnkanal, wo parallel auch die Dorfstraße verläuft. Wer diese Straße verfolgt, gelangt schnell zur nächsten Attraktion des Ortes, die kleine Dorfkirche. Diese evangelisch-lutherische Kirche wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und bietet trotz ihrer geringen Größe genügend Platz für die kleine Berumerfehner Kirchengemeinde.

Berumerfehner Kirche
Berumerfehner Kirche (Fotograf: Günter Dehne)

Torfkahn am Mittelwieke Kanal

Wer nach einem Blick auf die Kirche die Dorfstraße weiter verfolgt, trifft schnell auf einen kleinen Wald, an dessen Rand ein Kanal namens Mittelwieke verläuft. Dort können Besucher nicht nur die schöne Natur genießen oder den alten, dort liegenden Torfkahn bestaunen, sondern ggf. auch an Torfkahnfahrten teilnehmen. Wer dies möchte, sollte sich jedoch zunächst beim Heimatverein Berumerfehn e. V. (Tel: 04936-1040) informieren.

Die Mittelwieke
Die Mittelwieke (Fotograf: Günter Dehne)

Gleich neben dem Torfkahn befindet sich noch ein Bootsverleih, wo interessierte Touristen sich in der Sommersaison auch Boote ausleihen können, um über die Mittelwieke zu schippern und die schöne Natur links und rechts des Wasserlaufes zu genießen.

Bootsverleih in Berumerfehn
Bootsverleih in Berumerfehn (Fotograf: Günter Dehne)
Bootsverleih in Berumerfehn
Bootsverleih in Berumerfehn (Fotograf: Günter Dehne)

Waldspaziergang durch den Berumerfehner Wald

Auf jeden Fall sollten Ausflügler den Berumerfehner Wald im Rahmen eines Spaziergangs erkunden. Dieser ist flächenmäßig zwar verhältnismäßig klein, jedoch sehr idyllisch. Zudem kann ein Waldspaziergang mit einer Wanderung entlang der Mittelwieke kombiniert werden, da es einen Waldweg gibt, der komplett am Ufer entlang führt.

Berumerfehner Wald
Berumerfehner Wald (Fotograf: Günter Dehne)

Gastronomiebetriebe und Kompaniehaus

Ganz in der Nähe des Bootsverleihs gibt es zudem noch zwei Gastrobetriebe, wo Ausflügler Pausen einlegen können. Ein Gastronomiebetrieb, die „Fehntjer Coffje-Stuv“ befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Bootsverleih, der andere, sprich das Kompaniehaus, nur wenige Meter entfernt. Letzteres diente in früheren Zeiten, als noch Torf abgebaut wurde, der Norder Fehngesellschaft als Unterkunftsmöglichkeit für Gesellschafter und Bedienstete. Heute stellt das Kompaniehaus ein Hotel-Restaurant, Saalbetrieb und beliebtes Ausflugslokal dar.

Kompaniehaus in Berumerfehn
Kompaniehaus in Berumerfehn (Fotograf: Günter Dehne)

Fahrradkarte Ostfriesische Nordseeküste

Bestseller Nr. 1 KOMPASS Fahrradkarte 3322 Ostfriesland mit allen Ostfriesischen Inseln 1:70.000: reiß- und wetterfest mit Extra Stadtplänen
Bestseller Nr. 2 DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Ostfriesische Inseln & Nordseeküste
Bestseller Nr. 3 KOMPASS Fahrradkarte 3322 Ostfriesland mit allen Ostfriesischen Inseln 1:70.000: reiß- und wetterfest mit Extra Stadtplänen

Letzte Aktualisierung am 14.01.2023 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API - Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Anfahrt

Berumerfehn ist ein kleines Dorf in Ostfriesland. Die Anreise ist sehr einfach und problemlos möglich. Am besten fährt man über die B72 über Aurich. Alternativ kann man auch über Emden über die B201 anreisen. Beide Zufahrten führen durch das schöne Ostfriesland.

Fazit

Die kleinen Dörfer in Ostfriesland sind voller Geheimnisse und Schönheiten, die man entdecken kann. Eines dieser Geheimnisse ist das Dorf Berumerfehn. Die Ortschaft in Ostfriesland ist von Feldern und Wäldern umgeben. Eine der beliebtesten Aktivitäten hier ist Radfahren, die Erkundung des Mittelwieke Kanals mit einem ausgeliehenen Boot und das Wandern durch die Wälder und durch die schöne ostfriesische Landschaft.

Die Mühle von Berumerfehn, ein Galerieholländer, ist ein wahrer Geheimtipp für alle, die Ostfriesland und seine Geschichte kennenlernen möchten. Ein weiterer ist das Wald- und Moormuseum. Das kleine Museum befindet sich in der alten Dorfschule und bietet einen interessanten Einblick in die lange und vielfältige Geschichte dieser landschaftlichen Komponente Ostfrieslands. In den Räumen des Museums finden sich zahlreiche Exponate, Bilder und Dokumente, die die Geschichte der Moore und des Lebens in Ostfriesland zeigen. Insbesondere die Entwicklung der Moorgesellschaft von ihren Anfängen bis heute ist Thema vieler Ausstellungsstücke im Wald- und Moormuseum. Darüber hinaus wird auch auf die Bedeutung der Moore für das Leben in Ostfriesland eingegangen.

In Berumerfehn gibt es hervorragenden Gastronomiebetrieben. Die Essens- und Getränke-Auswahl ist groß und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Für Nordseeurlauber, die nicht zu weit entfernt von der Ortschaft Berumerfehn ihren Nordseeurlaub verbringen, stellt der Ort ein sehr schönes Ausflugsziel dar. Schließlich gibt es dort einige Möglichkeiten zur angenehmen Freizeitgestaltung und das Dorf ist zudem auch noch nicht überlaufen. Ideal kann Berumerfehn auch im Rahmen von Rundtouren beispielsweise mit dem Fahrrad als schönes Etappenziel eingeplant werden.

Scroll to Top