Insel Mainau – Insel im Bodensee

0

Ausflug auf die Blumen Insel Mainau – die Bodenseeinsel

Mainau ist eine kleine Insel am Bodensee. Sie ist 85 Hektar groß und auf ihr leben 185 Einwohner. Die Insel gehört der Adelsfamilie Bernadotte. Viele Touristen kommen auf die Insel, nur um diese Familie zu sehen. Ist die Flagge am Schloss gehisst, ist auch die Familie da. Mainau hat seinen eigenen Fähranleger und ist über eine Brücke vom Festland zu erreichen. Bekannt ist diese Insel auch als Blumeninsel. Hier gibt es ein Meer der verschiedensten Blumen. Durch das warme Klima wachsen hier sogar Palmen.

Insel Mainau - Die Blumeninsel

Insel Mainau – Die Blumeninsel

Auf Mainau gibt es einen Park mit 500 verschiedenen Baumsorten. Die Blumenvielfalt ist das ganze Jahr über sehr überwältigend. Ebenfalls kann hier noch das Pfauengehege und einen Streichelzoo besichtigt werden. Mainau ist kinderfreundlich. Für sie ist eigens ein 1100 Quadratmeter großer Park angelegt worden. Hier können die Kinder mit einem Floß zu eigens für sie angelegten Inseln schippern. Es kann nach Herzenslust geklettert werden, denn alle Gebäude auf diesem Gelände sind mit Hängebrücken verbunden.

Mainau hat auch seine eigene Kirche und das große Schloss. Beide kann von den Gästen besichtigt werden. Mainau kann nur gegen Eintrittsgeld betreten werden. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es keine, man muss sich eine Unterkunft auf dem Festland suchen. Der Gast hat die Möglichkeit, einige der schönen Blumen, besonders die Orchideen zu kaufen. Jedes Jahr gibt es auf der Insel eine große Ausstellung. Der ganze Blumenzauber der Insel Mainau beeindruckt jeden Gast tief.

Was ist eine Binneninsel?

Die Binneninsel befindet sich im Binnengewässer, also meist in einem See oder Fluss. Ist die Insel in einem Fließgewässer zu finden, so nennt man auch Flussinsel. Die größte Binneninsel der Welt befindet sich in einem Mündungsgebiet des Amazonas. Binnenhalbinseln sind überwiegend, jedoch nicht vollständig von Wasser umgeben. Sie besitzen noch eine natürliche Verbindung zum Festland. Elisabethenwörth beispielsweise ist eine Binneninsel im Rhein. Sie gehört zu Philippsburg und liegt an der nordwestlichen Landesgrenze zu Baden-Württemberg.

Die Binneninsel im Rhein wird stetig für land- und forstwirtschaftliche Zwecke genutzt. Die Insel ist auch ein Retentionsraum mit einem erheblichen Rückhaltevolumen. Petersaue etwa ist eine weitere Binneninsel im Rhein. Sie ist eine der größten Binneninseln und übertrifft mit ihrer Größe die Insel Mainau im Bodensee. Sie entstand vor gut zehntausend Jahren aus kalbhaltigen Ablagerungen der Alpen. Aufgrund ihrer Zugehörigkeit zum Petersstift verdankt die Insel ihren heutigen Namen. Für unbefugte ist das Betreten der Insel strengstens verboten. Von der Kaiserbrücke aus ist die Insel über eine Treppe zu erreichen. Ein verschlossenes Tor sichert die Insel.

Die Binneninsel Petersaue ist vom rechten Rheinufer aus über eine einzigartige Leichtspannbetonbrücke befahrbar. Darüber hinaus wurde ein Dach über die Fahrbahn gebaut, damit vorhandenes Salz nicht weiter eindringen kann. So wird vermieden, dass eine Lochfraßkorrosion sich weiter ausbreiten kann.

Reiseführer Insel Mainau

.

Letzte Aktualisierung am 16.11.2018 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API - Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Comments are closed.

Scroll Up