Augsburg von oben

Sehenswürdigkeiten Augsburg

Augsburg mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten als Reiseziel

Reisen innerhalb Deutschlands liegen mehr im Trend als je zuvor. Urlaube in Bayern, die in die Stadt Augsburg führen, verwandeln sich in zahlreiche Momente, die schon bald zu den liebsten Urlaubserinnerungen gehören werden. Der Charme dieser Stadt besteht aus Geschichte, Kultur und den Menschen, die Augsburg ihr Zuhause nennen. Mit den folgenden Tipps und Impressionen aus Augsburg dürfte die Wahl des nächsten Urlaubsziels deutlich leichter fallen.

Was macht den Reiz der Stadt Augsburg aus?

Augsburg gehört zu den Städten, in den Vergangenheit lebendig geblieben ist. Historische Bauwerke haben ebenso ihre Standorte beibehalten als auch Traditionen und Feste, die seit hunderten von Jahren im Alltag der Bewohner Einzug gehalten haben. Eingerahmt in eine malerische Landschaft, die aus Wanderpfaden, Naturparks und Gewässern besteht, findet sich für alle Besucher eine Fülle von Aktivitäten, die helfen den Aufenthalt in Augsburg abwechslungsreich zu gestalten. Im Wandel der Jahreszeiten gehört dieser Stadt in Bayern zu den Reisezielen, die auch mehrmals einen Besuch wert sind.

Wichtige Infos, Attraktionen und Sehenswürdigkeiten von Augsburg

Checkliste zum Ausschneiden und Mitnehmen:

  • Augsburger Rathaus
  • Rathausplatz
  • Augustusbrunnen
  • Perlachturm
  • Fuggerdenkmal
  • Köpfhaus
  • Fuggerei
  • Lechviertel
  • Schaezlerpalais
  • Augsburger Dult
  • Augsburger Puppenkiste
  • Weberhaus
  • Dom St. Maria
  • Basilika St. Ulrich und Afra
  • Maximilianstraße
  • Augsburger Wassermanagement-System
  • Brechthaus
  • Botanischer Garten
  • Augsburger Naturpark -Westliche Wälder-
  • Stempflesee

Die schönsten Sehenswürdigkeiten für Touristen

Augsburg ist eine Stadt, die zahlreiche touristische Attraktionen zu bieten hat. Urlauber, die einen Einblick in das Herz und die Seele dieser Stadt gewinnen möchten, sollten die folgenden fünf Ausflugsziele auf die eigene Liste setzen.

1. Das Augsburger Rathaus

Augsburg ist eine der ältesten Städte Bayerns und besitzt ein einzigartiges Flair. Eines der Highlights ist das Augsburger Rathaus, ein wahres Schmuckstück der Stadt. Das Rathaus ist eines der prächtigsten, städtischen Gebäude in Deutschland und wurde von 1615 bis 1624 auf dem Rathausplatz erbaut. Es beherbergt zahlreiche historische Räume und Kunstwerke, die einen Besuch absolut lohnenswert machen. Inposante Säale, wie der Untere Fletz, der Obere Fletz, den Goldenen Saal und das Fürstenzimmer beeindrucken jährlich tausende von Touristen. Das Highlight ist jedoch die prachtvolle Fassade des Rathauses, die im Renaissance-Stil gestaltet ist. Wenn Sie Augsburg besuchen, sollten Sie unbedingt auch einen Abstecher ins Rathaus machen. Es lohnt sich!

Das Augsburger Rathaus
Das Augsburger Rathaus

2. Der Augustusbrunnen

Der Augustusbrunnen ist eines der herausragenden Bauwerke in Augsburg und stellt eine einzigartige Verbindung zwischen der antiken und der mittelalterlichen Geschichte der Stadt dar. Das monumentale Brunnenbecken ist aus Sandstein und besteht aus zwei Teilen. Der obere Teil zeigt eine Statue des römischen Kaisers Augustus. Sie Statue ist 2,50 m hoch und aus Guss gefertigt. Der untere Teil bildet eine allegorische Darstellung der vier Flussgötter des römischen Reichs, die durch die Flüsse Lech, Singold, Wertach und dem Brunnebach symbolisiert werden, darstellt. Der Brunnen wurde im Jahr 1589 bos 1594 im  Renaissance-Stil gebaut und ist seitdem ein beliebter Treffpunkt für die Augsburger Bevölkerung. Das Brunnengitter ist ein Zeugnis großer Schmiedekunst und stammt aus dem Jahr 1564.

Der Augustusbrunnen in Augsburg
Der Augustusbrunnen in Augsburg

3. Der historische Marktplatz von Augsburg – Der Rathausplatz

Der historische Marktplatz von Augsburg ist einzigartig in Bayern. Er bietet eine beeindruckende Kulisse für jeden, der die Stadt besucht. Der Platz ist umgeben von prächtigen Gebäuden aus dem 16. und 17. Jahrhundert, die früher von Kaufmannsfamilien bewohnt wurden. Beeindruckend ist auch der Augustusbrunnen, die mitten auf dem Platz steht. Er ist ein Wahrzeichen der Stadt und eines der bedeutendsten Brunnen-Bauwerke in Deutschland. Heute finden auf dem Marktplatz viele Feste und Veranstaltungen statt, die das Leben in der Stadt bereichern. Viele Augsburger verbringen ihre Mittagspause hier und genießen die sonnige Atmosphäre. Für Touristen ist er einer der Touristenmagneten der Stadt.

Der Augsburger Marktplatz
Der Augsburger Marktplatz – Der Rathausplatz

4. Der Perlachturm

Der Perlachturm ist mit seinen 83 Metern Höhe das Wahrzeichen der Stadt Augsburg. Er wurde im 10. Jahrhundert errichtet und ist damit einer der ältesten Aussichts- und Wachtürme Deutschlands. 1348 kam die Fauerglocke in den Turm. Von seiner Plattform aus hat man einen atemberaubenden Ausblick über die ganze Stadt und die umliegende Landschaft. Bei guter Sicht kann man sogar die Alpen sehen. Im Sommer lohnt es sich, den Turm zu besteigen, um einen herrlichen Sonnenuntergang zu genießen. Um die Aussicht genießen zuu können, müssen 258 Stufen erklommen werden.

Der Perlachturm in Augsburg
Der Perlachturm in Augsburg

5. Fuggerdenkmal und Köpfhaus

Johann Jakob Fugger ist ein überlebensgroßes Standbild, das König Ludwig I. von Bayern im Jahre 1857 in Mitten des Fuggerplatzes errichtet hat. Das Denkmal zu seinen Ehren ließ der Monarch auf Wunsch der Stadtväter von Augsburg errichten und steht direkt vor dem repräsentativen Köpfhaus. Johann Jakob Fugger, auch bekannt als Hans Jakob, war ein Kunstliebhaber und Sammler. Er gehörte zur berühmten Kaufmannsfamilie Fugger und hat sich durch sein Leben vor allem durch die Förderung und Unterstützung von Wissenschaft und Künsten ausgezeichnet. Am Sockel befindet sich die Inschrift „Hans Jakob Fugger – Beförderer der Wissenschaft“.

Viele erinnert das Denkmal auch allgemein an die Fugger-Familie, eine der mächtigsten und wohlhabendsten Familien des Mittelalters. Jakob Fugger, stammte aus dieser Familie, er war ein Urenkel des Fuggers, des Reichen.  Das Denkmal zeigt mit seiner großen Bronzefigur Jakob Fugger als Gelehrter mit Buch und Pergamentrolle in prunkvollen Gewändern dargestellt.

Das Fuggerdenkmal steht vor dem Köpfhaus, auch Köpf’sches Palais genannt. Das im Jahr 1578 erbaute Patrizierhaus steht unter Denkmalschutz. 1738 wurde es umgebaut und erhielt sein heutiges imposantes Aussehen. Beeindruckend sind die zweigeschossige Giebel im Stil des Wiener Barocks.

 

Fuggerplatz mit Fuggerdenkmal und Köpfhaus
Fuggerplatz mit Fuggerdenkmal und Köpfhaus

6. Die Fuggerei

Die Fuggerei gehört wahrscheinlich zu einer der bekanntesten, historischen Sozialsiedlungen landesweit. Die im 16. Jahrhundert von Kaufmann Jakob Fugger in Auftrag gegebene Siedlung ist seit mehreren Jahrhunderten ein Vorbild für den menschenwürdigen Umgang mit sozial benachteiligten Menschen. Die Jahresmiete ist bis heute auf einem symbolischen Betrag verblieben. Eine Voraussetzung für den Einzug in eine der Wohnungen stellt jedoch die Zugehörigkeit zum katholischen Glauben dar.

Fuggrei - Stadt Augsburg
Fuggrei – Stadt Augsburg

7. Das Lechviertel

Historisch mit modernem Flair lässt sich das Lechviertel in der Altstadt von Augsburg beschreiben. Teile der dortigen Gebäude reichen bis auf das Mittelalter zurück. Die engen Gassen und dicht aneinandergereihten Fachwerkhäuser erlauben einen Blick in die Vergangenheit, ohne auf Annehmlichkeiten der Gegenwart verzichten zu müssen. Den Charme des Lechviertels machen zudem die zahlreichen kleinen Lechkanäle aus. Diese verlaufen zwischen den Gebäuden und erinnern dadurch ein wenig an Venedig. Mit bis zu 190 km Länge ist das Rauschen des Wassers ein ständiger Begleiter bei einer Entdeckungsreise durch das Lechviertel.

8. Das Schaezlerpalais

Das Schaezlerpalais wurde ursprünglich als Stadtschloss erbaut und beherbergt heute mit der Deutschen Barockgalerie eine Sammlung von Barockgemälden regionaler Maler. Zu sehen sind dort Werke von Johann Evangelist Holzer, Antonius van Dyck oder Lukas Cranach der Ältere. Über Besucher freuen sich auch die Gartenanlagen des Schaezlerpalais. Deren Optik spiegelt ebenfalls den Rokokostil wider und dient somit als Abrundung eines Besuchs der Ausstellungen.

9. Die Augsburger Dult

Die Augsburger Dult gehört zu einem der bekanntesten Märkte in der Stadt sowie regional. Abgehalten wird dieser Markt zweimal pro Jahr als Frühjahrs- und Herbstdult. Diese Tradition reicht bis in das 13. Jahrhundert zurück. Traditionell werden auf dem Markt Lebensmittel, Kleidung und zahlreiche praktische Haushaltswaren angeboten. Urlauber, die diesen Teil Augsburgs nicht verpassen möchten, sollten die Reisezeit mit den Terminen der Dult abstimmen.

10. Die Augsburger Puppenkiste

Es rappelt in der Kiste. Wird die Augsburger Puppenkiste erwähnt, beginnen nicht nur die Augen von Kindern zu leuchten. Die Wurzeln des Puppentheaters reichen bis in das Jahr 1948 zurück. Hervorgebracht hat das Theater bekannte Figuren wie Jim Knopf, das Urmel oder Räuber Hotzenplotz. Neben den Aufführungen im Puppentheater ist mit „Die Kiste“ auch ein eigenes Museum vorhanden. Dort können Fans der Augsburger Puppenkiste mehr über die Geschichte erfahren und auch die bekanntesten Figuren aus der Nähe betrachten.

Welche kulturellen Highlights hat Augsburg zu bieten?

Kunst und Kultur sind eng mit der Stadt Augsburg verbunden. Davon zeugt nicht zuletzt das Augsburger Wassermanagement-System, welches inzwischen zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Das Bauwerk geht bis auf das Mittelalter zurück und ist ein beeindruckender Bestandteil der Entwicklung menschlicher Zivilisation. Neben Informationen sind dort auch Wasser-Illuminationen und andere wechselnde Ausstellungen zu finden.

Teil der Augsburger Kulturszene sind neben Theatern und einigen der ältesten Kinos Deutschlands auch Museen. Eines dieser Museen ist dem wohl bekanntesten Menschen gewidmet, der in Augsburg das Licht der Welt erblickt hat. Gemeint ist damit Dramatiker Bertolt Brecht. Das Geburtshaus wurde inzwischen in das Brechthaus umbenannt und in ein Museum umfunktioniert. Dort ausgestellt sind unter anderem Erstausgaben von Brechts bedeutendsten Werken, wie die Dreigroschenoper oder Mutter Courage und ihre Kinder.

Für Filmliebhaber ist das Cinemaxx Kino ein Muss. Dieses Kino bietet seinen Gästen ein unvergleichliches Kinoerlebnis. Dank der innovativen technischen Ausstattung und der hervorragenden Akustik werden Sie bei jedem Film in eine andere Welt eintauchen. Auch die Sitzmöglichkeiten sind perfekt auf die Bedürfnisse der Zuschauer abgestimmt.

Cinemaxx Kino in Augsburg
Cinemaxx Kino in Augsburg

Shopping in Augsburg

Wenn Sie auf der Suche nach einem einzigartigen Einkaufserlebnis in Augsburg sind, dann sind Sie hier genau richtig. Augsburg bietet eine Vielzahl an Geschäften und Boutiquen, in denen Sie die neuesten Trends und trendigen Designs finden können. Von kleinen Boutiquen mit lokalem Flair bis hin zu großen Einkaufszentren, in Augsburg ist für jeden etwas dabei. Ob Mode, Schuhe oder Düfte – in Augsburg findet jeder das Passende. Die Innenstadt ist ideal zum Shoppen und bietet eine Vielzahl an Läden und bekannten Marken. Dazu zählt der beliebte Apple Store und eine Hussel Filiale. Der Hussel Laden gehört zu den besten Schokoladenläden Augsburgs und verfügt über eine umfangreiche Auswahl an köstlicher Schokolade. Hier können Sie die verschiedensten Arten von Schokolade bestaunen und sich Ihre Lieblingssüßigkeit aussuchen. Wenn Sie auf der Suche nach einem besonderen Andenken an Ihren Aufenthalt in Augsburg sind, dann sollten Sie einen Besuch in einer der vielen Kunstgalerien in der Innenstadt in Betracht ziehen. In den Galerien finden Sie eine Vielzahl an Kunstwerken regionaler und internationaler Künstler.

Apple Store in Augsburg
Apple Store in Augsburg
Hussel Schokoladen Shop in Augsburg
Hussel Schokoladen Shop in Augsburg

Stadtplan Augsburg

Bestseller Nr. 1 Augsburg: Touristischer Stadtplan mit Sehenswürdigkeiten und Straßenverzeichnis. 1:14000 (Stadtplan: SP)
Bestseller Nr. 2 Reise Know-How CityTrip Augsburg: Reiseführer mit Stadtplan und kostenloser Web-App
Bestseller Nr. 3 Falk Stadtplan Extra Standardfaltung Augsburg 1:20 000 (Falk Stadtplan Extra Standardfaltung - Deutschland)

Letzte Aktualisierung am 12.01.2023 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API - Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Landschaftliche Höhepunkte in Augsburg und Umgebung

Urlauber, die sich nach einem Besuch der Altstadt nach einem Spaziergang im Grünen sehnen, finden in Augsburg zahlreiche mögliche Ziele.

Der Botanische Garten ist jeden Tag der Woche zwischen 9 und 18 Uhr geöffnet. Besucher dürfen sich neben einer blühenden Vielfalt an Pflanzen und gepflegten Parkanlagen ebenfalls über Themengärten freuen. Diese Gärten wurden inspiriert von Heilpflanzen, der landwirtschaftlichen Nutzung oder Wasser als Quelle des Lebens. Urlauber, die sich Zeit für einen Abstecher zum Botanischen Garten nehmen, sollten daher auch eine Kamera mit im Gepäck haben.

Erholung pur verspricht auch ein Spaziergang im Augsburger Naturpark -Westliche Wälder-. Auf einer Fläche von 1200 Quadratkilometer gibt es Natur so weit das Auge reicht zu bestaunen. Diese grüne Lunge Augsburg ist auch eine gute Möglichkeit, mit Einwohnern ins Gespräch zu kommen, welche die Waldwege zum Wandern, Nordic Walking oder Mountainbiken nutzen. Ein Ausflug in den Naturpark empfiehlt sich zudem für Urlauber, die mit Hund verreisen und dem Haustier ebenfalls ausreichend Auslauf gönnen möchten.

Zwei- und Vierbeiner können sich auch bei einer Gassirunde um den Stempflesee erholen. Aufgrund der dort beheimateten Schwäne, Gänse und Enten empfiehlt es sich jedoch den Hund nicht von der Leine zu lassen.

Der Lech ist ein Fluss in Bayern. Er ist als ist ein rechter Nebenfluss der Donau bekannt, der sich über eine Strecke von ca. 270 km erstreckt und durch die Länder Österreich und Deutschland fließt. Augsburg ist eines der größten Städte entlang des Flusses.  Der Lech ist ein wichtiger Bestandteil der Stadt und bietet viele Möglichkeiten zur Erholung. Außerdem laden die vielen Cafés und Restaurants am Ufer zum Verweilen ein.

Regionale Augsburger Speisen und Getränke

Augsburg wird der Region Bayerisch-Schwaben zugeordnet. Die regionale Küche ist weit über die Landesgrenzen hinaus für die Auswahl an herzhaften und deftigen Speisen. Urlauber, die Augsburg einen Besuch abstatten, sollten sich Spezialitäten wie Maultaschen, saure Kutteln oder auch Gaisburger Marsch nicht entgehen lassen. Der Eintopf, der aus Ochsenfleisch, Kartoffelscheiben und Spätzle besteht, ist ein fester Bestandteil auf den Speisekarten zahlreicher Gasthäuser in Augsburg ebenso wie den umliegenden Ortschaften.

Begleitet werden diese Gerichte von Getränken wie regionalen Weinen oder auch dem aus gegorenen Früchten gewonnenen Most. Findet sich Apfel- oder Traubenmost auf der Karte, lohnt es sich diesen kulinarischen Genüssen ebenfalls eine Chance zu geben. Als Klassiker der bayrischen Getränke gelten auch Kristallweizen. Der erhöhte Anteil an Weizenmalz verleiht diesen Bieren eine ganz einzigartige Note.

Ist am Schluss eines solchen Menüs noch Platz für Nachtisch, gehört der Augsburger Zwetschgendatschi zu den Versuchungen, bei denen es sich auszahlt schwach zu werden. Lockerer Hefeteig und saftige Pflaumen gehen eine Verbindung ein, die schnell zu den eigenen Favoriten gehören werden.

Die beste Reisezeit für eine Fahrt nach Augsburg

Augsburg gehört zu den deutschen Reisezielen, die aufgrund von Sehenswürdigkeiten und Kultur das gesamte Jahr über einen Besuch wert sind. Urlauber, die milde Temperaturen bevorzugen und möglichst wenig Zeit im Regen verbringen möchten, sollten sich zwischen Mai und September zu einem Besuch entschließen. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen in diesem Zeitraum zwischen 18 und 23° Celsius. Ereignisse wie der Augsburger Christkindlesmarkt in der Vorweihnachtszeit sind auch in den kühleren Monaten des Jahres eine Reise wert. Als einer der ältesten Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland empfiehlt sich dieser Besuch auch für Menschen, die Freude an Geschichte haben und gelebte Tradition hautnah erleben möchten.

Tipps für die Anfahrt

Mit dem Auto zu erreichen ist Augsburg über die Autobahn A8, welche fast direkt bis zum Stadtzentrum führt. Mit Verbindungen über die A7 oder A9 ist es möglich, auch von weiter entfernt liegenden Wohnorten Augsburg zu erreichen, ohne auf Landstraßen und andere deutlich langsamere Strecken ausweichen zu müssen.

Augsburg bietet für die Anreise per Bahn zudem einen ebenfalls zentral gelegenen Hauptbahnhof an. Dort halten täglich mehrere ICE, sodass die Anreise auch mit Gepäck keine hohe Schwierigkeit darstellt. Reisende, die über keinen eigenen Pkw verfügen, finden für die Anreise somit eine Auswahl an geeigneten Alternativen.

Scroll to Top