Frankfurt am Main – Deutschlands Mainhattan

0

Kurzurlaub in Mainhattan verbindet Lifestyle mit Erholung

Frankfurt am Main ist eine der bekanntesten Städte in Deutschland. Rund 680 000 Menschen leben dort und somit ist Frankfurt am Main die größte Stadt nach der Hauptstadt Berlin. Aufgrund der vielen Unternehmungsmöglichkeiten, ist diese Stadt zudem als Wochenendtrip super geeignet. Ob für junge oder ältere Leute. Shopping, Partys oder einfach nur die vielen Sehenswürdigkeiten besichtigen, hier können Sie alles tun.

Frankfurt am Main ist die größte Stadt in Hessen und wird wegen ihrer unverwechselbaren Skyline gerne Mainhattan genannt. Wenn Sie Frankfurt am Main kennenlernen möchten, dann sollten Sie eine Städtereise nach Frankfurt am Main unternehmen und das New York Europas kennenlernen.

Oft reichen schon ein paar Tage aus, um die Akkus aufzutanken. Ein Kurztrip in die Frankfurter Metropole bietet für alle, die dem Alltag entfliehen möchten, ein ideales Ziel. Frankfurt verbindet die Gegensätze zu einem einmaligen Erlebnis.

Lernen Sie die charmante Metropole am Main während einer Städtereise kennen

Frankfurt am Main - Deutschlands Mainhattan

Frankfurt am Main – Deutschlands Mainhattan

Die hessische Bankenmetropole wird von vielen Menschen nur als Stadt der Geschäftsleute wahrgenommen. Es lohnt sich aber, die Stadt am Main als Ziel für einen Städtetrip zu wählen, da sie mehr zu bieten hat, als es auf den ersten Blick erscheint.
Anders als die Allgemeinheit denkt, bietet sich die Stadt Frankfurt am Main sehr gut für einen Kurzurlaub an. Die Bänkerstadt hat mehr im Angebot, als allgemein hin angenommen wird. Von Geschichte über Erholung bis hin zur kulinarischen Vielfalt, Frankfurt bietet eine ganze Menge.

Frankfurt ist mehr als ein internationaler Verkehrsknotenpunkt. Wer ein paar Tage Zeit hat, sollte es sich nicht entgehen lassen, die schönsten Plätze der hessischen Metropole zu erkunden.

Frankfurt am Main ist von allen Gegenden Deutschlands aus bequem mit dem Zug zu erreichen. Beinahe mittig in Hessen gelegen, ist Frankfurt aus allen Richtungen sehr gut zu erreichen, egal ob der Reisende per Bahn, Pkw oder Flugplatz anreist. Aus welcher Richtung Sie auch kommen, der erste optische Eindruck wird die Skyline der Stadt sein. Die höchsten Häuser Europas stehen in Frankfurt, was ihr auch den Namen Mainhattan bescherte. Eine luftige Übersicht bekommen Sie von der Spitze des Main Tower, der 200 Meter in den Himmel ragt.

Mit etwa 650.000 Einwohnern ist Frankfurt die fünftgrößte Stadt in Deutschland. Die exponierte Lage an der Mainmündung machte die Stadt schon früh zu einem wichtigen Drehkreuz. Der Flughafen ist der zweitgrößte in Europa. Nach Ankunft am Terminal 1, falls die Anreise mit dem Flugzeug gewählt wird, lässt sich die City schnell und einfach per S-Bahn erreichen. Vom Flughafen-Bahnhof aus bestehen außerdem Zugverbindungen in alle Richtungen. Auch das Autobahnnetz rund um die Metropole ist sehr gut ausgebaut.
Frankfurt am Main hat Ihnen weitaus mehr zu bieten als Banken und Wolkenkratzer. Jede einzelne der Stadtmeilen, in welche die Mainmetropole gegliedert ist, hat ihren ganz besonderen Charme. Westend beispielsweise besitzt zahlreiche Parks und Grünanlagen, die von den Frankfurtern und von den Touristen gleichermaßen gern besucht werden. Im Nordwesten der Stadt befindet sich eine der schönsten, modernsten und größten Einkaufsmeilen Europas. In wenigen Minuten Fußweg entfernt von dem Bankenviertel befindet sich die Altstadt mit dem Frankfurter Römer. Wenige Schritte weiter erreichen Sie den zwischen 1250 und 1514 erbauten Kaiserdom St. Bartholomäus.

Tipps für den Kurzurlaub in Frankfurt

Frankfurt am Main - Hauptbahnhof

Frankfurt am Main – Hauptbahnhof

Zuerst einmal sollte die passende Wahl im Bereich Hotel Frankfurt a. Main, getroffen werden. Für einen Kurzurlaub in Frankfurt, sollte das Hotel in Frankfurt a. Main für Maximum 3 Tage, entweder ein Inklusiv Angebot beinhalten oder aber eine Nacht günstig, mit Frühstück. Also günstige Halbpension. Zur Hotelbuchung geben wir Ihnen weiter unten noch einige Tipps.

Das Hotel in Frankfurt am Main dient Ihnen als Startpunkt, um die vielen Bauwerke der verschiedenen Epochen aus der wechselhaften Geschichte der mehr als 1200 Jahre alten Stadt anzusehen. Sei es der Römer mit seinem Vorplatz und der wunderschönen Bebauung oder der Kaiserdom St. Bartholomäus, hier erleben Sie architektonische Zeugen der Geschichte. Bekommen Sie einen Überblick von oben, der 200 Meter hohe Main Tower macht es möglich. Neben vielen Shoppingmöglichkeiten gibt es diverse Museen und Kunstausstellungen in der Stadt.

Die Must-Have Sehenswürdigkeiten in Frankfurt auf einem Blick

  • Die Skyline: Frankfurt ist bekannt für seine moderne, industrielle Skyline, doch die City hat dem Reisenden noch mehr bieten.
  • Die Altstadt: Neben dem hervorragenden Nachtleben, gibt es eine interessante Altstadt. Hier ist das Rathaus, auch Haus Römer genannt, ein „Pflichtprogramm“. Aber auch weitere Vertreter Fachwerkbauweise gibt es in der Altstadt zu bestaunen. Dazu flaniert man einfach durch den Römerberg, der Ostzeile.  Wer es etwas moderner mag, kann die Architektur der 80er-Jahre in der Saalgasse als ein Beispiel für die postmoderne Bauweise erkunden.
  • Kaiserdom: Frankfurter Dom mit Resten der römischen Thermen. Auf der Aussichtsplattform von der Spitze des St. Bartholomäus-Dom können Sie den Blick von oben auf die Stadt genießen.
  • Kirchen: Neben dem Kaiserdom lohnt sich ein Besuch in einer oder in mehreren der Kirchen von Frankfurt, wie die Dreikönigskirche, die Alte Nikolaikirche, die Katharinenkirche oder auch die Justinuskirche.
  • Hauptwache: Auch in der Innenstadt zeigt sich das historische Gebäude der ehemaligen Wache des Frankfurter Militärs und lädt heute zum Kaffee im Inneren ein.
  • Struwwelpeterbrunnen: Damit auch die Kleinen etwas auf der Stadttour zu entdecken haben, kann an der Hauptwache dieser Brunnen besichtigt werden. Welches Kind kennt nicht das Buch vom Struwwelpeter.
  • Märchenbrunnen: Und gleich noch den Märchenbrunnen im schönsten Jugendstil hinterher als Ziel anvisieren.
  • Das Frankfurter Opernhaus „Alte Oper“: Schon von außen ein historisches Highlight, von Innen einer der über Deutschland hinaus bekannten Konzertsäle. Hier wird viel geboten, Musik, Classic oder Entertainment sorgen für ein ausgefülltes Abendprogramm. Ebenso finden hier Kongresse und Events statt.
  • Bulle und Bär: Welche Figuren könnten Frankfurt als Börsenstadt besser repräsentieren, als der Bulle oder Bär. Hier heißt es ein Foto als Erinnerung an Frankfurt der Börsenstadt machen.
  • Neue Europäische Zentralbank (EZB): Um das internationale Flair von Frankfurt zu spüren, sollte man sich den Anblick der Neuen Europäische Zentralbank (EZB) mit ihren 185 m Höhe nicht entgehen lassen.
  • Zoologischer Garten – Einer der besten Zoos in Europa. Am Ende der Zeil, Frankfurts Fußgängerzone, können 500 Tierarten beobachtet werden.
  • Goethe-Haus und Goethe-Museum – Goethe-Haus und Museum. Hier wurde Deutschlands berühmtester Schriftsteller im Jahre 1749 geboren. Im Museum finden Sie Möbel aus seiner Familie und handschriftliche Manuskripte.
  • Grüneburgpark – Frankfurts größter öffentlicher Park.
  • Palmengarten Frankfurt: Exotische Pflanzen aus vielen Ländern sind im Palmenhaus zu bewundern. Rund herum können Sie durch eine grüne Parkanlage mit vielen Blumen und Pflanzen flanieren oder auch die vielen Gewächshäuser bestaunen.

Messe und Börse

Die Börse in Frankfurt ist für alle Menschen aus der ganzen Welt ein Anziehungspunkt, hier werden Geldmassen bewegt, die die Welt selber in Bewegung halten. Frankfurt ist der bedeutendste Börsenplatz in Deutschland, er wird genannt zugleich mit Tokio, London und New York.

Ob Sie zur Messe in Frankfurt zu Besuch sind oder etwas im berühmten Bankenviertel zu erledigen haben, Sie sollten auf keinen Fall auf einen Abstecher in die Innenstadt verzichten. Dort können Sie bei einem leckeren Apfelwein nach Ihrem anstrengenden Tag auf der Frankfurter Buchmesse relaxen und die Stadt und ihre Menschen genießen.

Geschichte – Natur – Naherholung

Die 680.000 Einwohner Stadt wurde bereits im Jahre 794 gegründet und weist so eine abwechslungsreiche Geschichte auf, auf deren Spuren man wandeln kann. Wem der Sinn mehr nach Natur steht, der findet in der Metropole am Main sehr viel Grünflächen und Parks.

Wenn Sie gerne an Flüssen spazieren gehen, dann sollten Sie das Ufer des Main kennen lernen. Spazieren Sie am malerischen Mainufer – Erholung pur. Schiffstouren führen den Main herunter bis zum Rhein, genießen Sie eine kurze, entspannende Flussfahrt.
Wenn Sie ein Naturliebhaber sind, besuchen Sie den Palmengarten oder den Zoo. Fahren Sie in den nahe gelegene Taunus.

Frankfurt für Kulturinteressierte und Genießer

Frankfurt am Main ist als Stadt der Bänker bekannt. Doch auch Touristen finden dort viele interessante Beschäftigungsmöglichkeiten. Vor allem die Kunstmuseen laden zu intensiven Besichtigungen ein. So stechen insbesondere das Museum für moderne Kunst, das Städelsche Museum und die Galerie Schirn aus der Vielzahl an Galerien und Kunstmuseen heraus.

Essen und Trinken

Überregional bekannt - der Frankfurter Kranz

Überregional bekannt – der Frankfurter Kranz

Nebst Sehenswürdigkeiten sind bei der Kurzurlaubsliste in Frankfurt am Main auch die angesagtesten Restaurants`s, Bar`s oder Cafe`s, wichtig.

Frankfurt am Main hat sich in den letzten Jahren zum kulinarischen Treffpunkt entwickelt. Insbesondere in der Innenstadt befinden sich viele Restaurants aus allen Weltgegenden, die Gäste aus ganz Europa anziehen.

Getrunken wird Bier und natürlich der berühmte Apfelwein. Suchen Sie in der Altstadt nach Lokalen, wo hausgemachter Apfelwein serviert wird. Nicht weniger bekannt sind die Frankfurter Würstchen und die schmackhaften hessischen Wurstwaren. Auch der beliebte Handkäse wird in vielen Lokalen mit rohen Zwiebeln, Essig und Brot serviert.

Was beim Kurztrip innerhalb von Frankfurt nicht fehlen darf, ist der Frankfurter Kranz im Original. Hier gibt es durchaus Konditoreien oder Cafebar`s, welche das Original inkl. Zusatzbonbon, anbieten. Zusatzbonbon bedeutet hier einen Kaffee dazu oder einen Tee etc… Neben dem original Frankfurter Kranz sollte man beim Kurzurlaub auch die Frankfurter Kaffeeröstereien einmal besucht haben.

Bei einem Bummel über die Zeil oder die Freßgasse werden Sie viele unterschiedlich ausgerichtete Gastronomiebetriebe finden. Hier können Sie sich den kulinarischen Genüssen hingeben. Probieren Sie die originale Frankfurter „Grüne Soße“ oder lassen Sie sich „Handkäs mit Musik“ servieren.

Falls Sie keine Lust haben, auch in der Innenstadt zu essen, dann wird Ihr Hotel sicherlich die berühmte Frankfurter Grüne Sauce, die schon Goethe so liebte, für Sie auf der Speisekarte stehen haben.

Gefeiert wird auch und so sollte ein Besuch von Alt-Sachsenhausen ebenso auf dem Programm stehen wie ein Konzert, welche beinahe tägliche für alle Stilrichtungen in den verschiedenen Locations stattfinden. Abends lassen Sie sich kulinarisch in einem der vielen Gastronomiebetriebe in Sachsenhausen verwöhnen.

Urbaner Lifestyle und freundliche Hessen

Frankfurt am Main - Hauptwache

Frankfurt am Main – Hauptwache

Ein Kurzurlaub in Frankfurt wäre unvollständig, ohne den Besuch des Römerbergs, dem historischen Zentrum der Stadt. Vom Hauptbahnhof sind es zu Fuß auch nur ein paar Minuten. Touristische Informationen finden Sie an der Vorderseite des Hauptbahnhofs in der Nähe der S-und U-Bahn-Haltestellen. Weitere Informationen befindet sich auf dem Römerberg.

Rund um das Bahnhofsviertel gibt es viele Hotels. Bei einem Kurzurlaub in Frankfurt können Sie hier auch Fahrräder mieten, denn das Radfahren ist in Frankfurt sehr populär, denn die Autofahrer verhalten sich ausgesprochen fair gegenüber Bikern.

Am Südufer des Mains finden Sie eine Reihe von Museen und Galerien, deshalb heißt diese Gegend Museumsufer. Touristen bekommen verbilligte Tickets, die für das gesamte Museumsufer gültig sind. Jeden Samstagmorgen findet hier ein Flohmarkt statt.

Aber auch im Zentrum werden Sie viele Kaufhäuser und Boutiquen finden, in denen Sie sich eine schöne Erinnerung kaufen können.

Frankfurt ist nicht nur die größte Stadt in Hessen. Frankfurt ist das bedeutendste deutsche Finanzzentrum und hat kulturell einiges zu bieten. Frankfurt wird zu Recht als Mainhattan bezeichnet und hat alles, was zu einem erholsamen Kurzurlaub dazu gehört. Für kulturell Interessierte bieten sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die bei einem Kurzurlaub in Frankfurt vom Kaiserdom über den archäologischen Garten bis hin zu der Paulskirche führt.

Wellness – Lifestyle auf hohem Niveau

Frankfurt verbindet Erholung mit den Vorzügen einer Großstadt. Neben historischen Bauwerken und zahlreichen Museen bietet Frankfurt einen unbeschreiblichen Lifestyle, der Wellness und Erholung mit pulsierendem Freizeitangeboten verbindet. Die Stadt bietet einen exklusiven Lifestyle. In zahlreichen Hotels können Wellnessangebote in Anspruch genommen werden, die nach dem kulturellen Programm für Entspannung auf höchstem sorgen. Auch die Frankfurter Umgebung zum Entspannen, gehören zum Kurztrip nach Frankfurt am Main, mit dazu. Entspannungstechnisch während des Frankfurter Kurzurlaubes, sind zum Beispiel auch Thermal- oder Schwimmbäder in und um Frankfurt am Main, empfehlenswert.

Die Mainufer eignen sich für einen Spaziergang und die Geschäfte in Frankfurt laden zu einer Shoppingtour vom feinsten ein. Frankfurt hat eben genau das Richtige für jeden Anspruch und Geldbeutel. Kultur, Nachtleben und Erholung sind in Frankfurt perfekt vereint und der Blick auf die atemberaubende Skyline lädt zum Träumen ein. Nach einem solchen Kurztrip ist man erholt und erfrischt, denn man nimmt mit Sicherheit inspirierende Eindrücke mit nach Hause.

Ausflüge in die Umgebung

Auch Ausflüge in die nahegelegene Kurstadt Bad Homburg mit seiner Therme oder aber in das mittelalterliche Marburg sind sehr zu empfehlen.

 

Liste und wichtige Ausflugsziele in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main - Rathaus

Frankfurt am Main – Rathaus

In Bezug auf Hotel Frankfurt a. Main, gibt es auch im Pensionsstil Hotel´s, welche während des Wochenendtrips inklusiv die wichtigsten Ausflugsziele in Frankfurt am Main in einem Paket, anbieten. Manche Hotels bieten nach der festen Buchung des Wochenendtrips nach Frankfurt am Main einen Hol- und Bringservice, wenn man mit Bahn, Flugzeug oder Bus, anreist.
Weitere Top-Attraktionen

Gestaltungstechnisch, wenn man noch nie in Frankfurt am Main war, sollten für ein kurzes Wochenende noch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Frankfurt am Main, mit auf die Kurztripliste. Dies ist zum Beispiel die Skyline von Frankfurt am Main. Einmal sollte man sich diese mal angesehen haben.

Frankfurt am Main besitzt mehrere interessante Sehenswürdigkeiten, welche Sie während Ihrer Städtereise besichtigen sollten. Eine der am häufigsten besuchten Sehenswürdigkeiten in Frankfurt am Main ist das mehr als 600 Jahre alte Frankfurter Rathaus, welches von den Frankfurtern „Römer“ genannt wird. Weitere Sehenswürdigkeiten in Frankfurt sind, um nur einige zu nennen, das Geburtshaus von Johann Wolfgang Goethe und die Friedberger Warte, welche Sie von Ihrem Hotel Frankfurt a. Main schnell und komfortabel mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können. Die moderne Metropole Frankfurt am Main vereint gekonnt moderne Architektur und Geschichte.

Beste Reisezeit

Der Spätfrühling und Frühherbst sind die besten Zeiten für einen Kurzurlaub in Frankfurt. In dieser Zeit finden keine der großen internationalen Messen statt, und es ist nicht schwierig, ein Hotel zu finden. Hotels in Frankfurt finden bei Hotel.de.

Unterkünfte in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main - bietet hunderte von Hotels

Frankfurt am Main – bietet hunderte von Hotels

Frankfurt am Main ist nicht nur eines der bedeutendsten Bankenzentren in Europa, auch die Börse befindet sich in Frankfurt am Main. Darüber hinaus können Sie Jahr für Jahr in Frankfurt am Main wichtige Messen mit internationaler Beteiligung besuchen. Überall in der Metropole können Sie für Ihre Städtereise ein Hotelzimmer in einem Hotel Frankfurt buchen. Ihr Hotelzimmer in einem Hotel Frankfurt a. Main sollten Sie sich so früh wie möglich durch eine Onlinereservierung sichern. Verschiedene Hotels gibt es hier genügende.

Frankfurt ist eine echte Großstadt, in der Sie viele Sehenswürdigkeiten besichtigen können. Daher lohnt sich auch die eine oder andere Übernachtung in der Stadt. Diese verbringen Sie am besten in einem Hotel Frankfurt, denn dort sind Sie als Gast noch ein richtiger König.

Die Suche nach einem qualitativ guten und dennoch preisgünstigen Hotel kann auch im Internet zu einer nervenaufreibenden Beschäftigung werden. Selbst wenn letzten Endes ein Hotel gefunden wird, dann bleibt die Unsicherheit, ob das Hotel wirklich den Erwartungen entspricht. Gerade wer kurz vor Reiseantritt noch buchen möchte, gerät unter Zeitdruck und möchte gerne alles möglichst schnell und komplikationsfrei erledigen.

Frankfurt am Main Hotels – informieren und buchen

Mehr als Hotels stehen für Sie zur Verfügung. Ob Luxus, Normal und neutral oder sonstiges, beide Varianten gibt es hier zu Buchen. Bevor Sie sich für eines der Hotels entscheiden, sollten Sie aber mehrere Frankfurt am Main Hotels vergleichen. Schauen Sie sich Erfahrungsberichte an, welche Besucher der verschiedenen Hotels geschrieben haben, informieren Sie sich über die Lage, Ausstattung der Zimmer und die Preise. Möchten Sie shoppen gehen oder die Städte besichtigen, sollten Sie ein Hotel aussuchen, das zentral liegt. So sparen Sie Geld für Taxi- Bus- oder Bahnkosten wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen oder Benzinkosten wenn Sie mit Ihrem Auto da sind. Erkundigen Sie sich auch, ob es vielleicht günstiger ist, direkt bei einem Reiseanbieter zu buchen und eventuell sogar noch Onlinegutscheine einzulösen oder ob Sie bei einer direkten Buchung im Hotel preislich besser dran sind. Beides ist möglich. Oft gibt es auch Angebote, in denen man das komplette Paket buchen kann. Reise, Unterkunft, verschiedene Aktivitäten und Unternehmungen inklusive.

Frankfurt am Main ist auf jeden Fall eine sehenswerte Stadt die man besucht haben muss. Es gibt so vieles zu besichtigen. Abends können Sie gemütlich in einer der Bars einen Trink genießen oder bis zum um fallen in einem Club tanzen und feiern. Auch Restaurants gibt es an jeder Ecke in denen Sie günstig und gut essen können. Die Hotels sind meistens sehr ordentlich und schick. Natürlich sollten Sie sich, wie beschrieben, erst Mal informieren bevor Sie buchen.

Im Zentrum gibt es sehr viele gute Hotels, doch auch weiter draußen, in den Vorstädten von Frankfurt gibt es qualitativ hochwertige Hotels. Frankfurt ist eine große Stadt, die jedes Jahr viele Gäste zu beherbergen hat, und ist deshalb bestens auf alle Wünsche und Bedürfnisse vorbereitet. Es gibt nichts, was es nicht gibt an Entspannungsmöglichkeiten für den Abend, von der Sauna bis zum Schwimmbad und dem Beauty-Programm.

Nach einem erfüllten Sightseeing Tag wartet dann das gemütliche, komfortable Bett in Ihrem gebuchten Hotelzimmer bereits auf Sie. Dort werden Sie eine gute Nachtruhe vor sich haben, um am nächsten Tag das Frühstück in Form eines Buffets oder von der Karte genießen zu können.

Share.

Comments are closed.

Scroll Up